26.10.2020 - 09:03 Uhr
KönigsteinOberpfalz

Thomas Pirner seit 25 Jahren an der Orgel in St. Georg Königstein

Mit einer Urkunde und einem historischen Notenheft zeigen sich die evangelische Kirchengemeinde und der Dekanatsbezirk Sulzbach-Rosenberg erkenntlich.

Organist Thomas Pirner (Mitte) wird geehrt von Kirchenmusikdirektor Gerd Hennecke (links) und Kirchenvorsteherin Manuela Trautmann-Deinzer (rechts).
von Heidi KurzProfil

"Du bist der gute Geist unserer Kirchengemeinde", erklärte Kirchenvorsteherin Manuela Trautmann-Deinzer bei der Ehrung von Thomas Pirner, der seit 25 Jahren in St. Georg die Orgel spielt. Auch in vielen anderen Bereichen der evangelischen Kirchengemeinde in Königstein bringe er sich ein, sagte sie weiter. So leitet Thomas Pirner seit vielen Jahren den Gospelchor, organisiert das weihnachtliche Singen und Musizieren oder gestaltet die Taizé-Gottesdienste. Er ist Vertrauensmann im Kirchenvorstand und Redakteur des Gemeindebriefes. Auch die Homepage der Kirchengemeinde baute er auf und pflegt sie regelmäßig. Für alle diese wertvollen Dienste in der Kirchengemeinde dankte ihm Manuela Trautmann-Deinzer und überreichte ihm ein Geschenk. Dekanatskantor und Kirchenmusikdirektor Gerd Hennecke verlas die Urkunde und dankte Thomas Pirner für seine Treue. Er überreichte ihm als Geschenk ein Notenheft. Diese 90 Jahre alten Noten stammen von Professor Karl Wolfrum aus Altdorf. Thomas Pirner erklärte: "Ich bin Gott dankbar, dass er mir dieses musikalische Talent geschenkt hat." Anschließend erfreute Gerd Hennecke die Gottesdienstbesucher mit einigen Vortragsstücken auf der Strebel-Orgel.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.