12.11.2020 - 13:13 Uhr
KohlbergOberpfalz

Bürgerhaus-Pläne nehmen Fahrt auf

Kohlberg erhält ein Bürgerhaus. Die alte Schulturnhalle wird in die Pläne integriert. Jetzt will die Marktgemeinde aus einem Fördertopf Geld für das Projekt abschöpfen.

Die alte Schulturnhalle ist Bestandteil des geplanten Bürgerhauses. Dafür könnte nun viel Förderung fließen
von fsbProfil

Bürgermeister Gerhard List stellt die Pläne für das Kohlberger Bürgerhaus in der Marktgemeinderatssitzung in der alten Turnhalle in den Mittelpunkt. Das Bundesministerium des Innern für Bau und Heimat stellt in einem Konjunkturpaket erneut 600 Millionen Euro für die Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur bereit, informierte List. Gefördert werden Projekte mit besonderer - vor allem überregionaler - Bedeutung und mit sehr hoher Qualität im Hinblick auf die Wirkungen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die soziale Integration in der Kommune. 45 Prozent der förderfähigen Kosten sollen übernommen werden, erfuhr das Gremium. Das Amt für ländliche Entwicklung habe eine Förderung für die Maßnahme "Bürgerhaus" in Aussicht gestellt, die sich gegebenenfalls durch das Bundesprogramm auf 81 Prozent belaufen könnte. Der Markt Kohlberg reichte einen Antrag für diese Bundesförderung ein und fasste dazu den notwendigen formellen Beschluss, die Maßnahme "Bürgerhaus" umzusetzen, sobald die beantragten Fördermittel genehmigt werden.

Die Gemeinde Etzenricht beabsichtigt die Ausweisung von 3,53 Hektar Sondergebietsflächen mit Kies- und Sandabbau zur Erzeugung von Sonnenenergie südlich des Ortes. Der Markt Luhe-Wildenau will für das Projekt "Solarpark Forsthof" bisher landwirtschaftlich genutzte Flächen für Photovoltaik nutzen. Gegen beide Vorhaben der angrenzenden Gemeinden hat Kohlberg keine Einwände.

Straßenunterhalt: An verschiedenen Strecken werden Bankettfräsarbeiten durchgeführt. Das betrifft die Straßen Kohlberg-Röthenbach (3,8 km), Röthenbach-Dürnast (2 km), Kohlberg-Artesgrün in der Senke (0,5 km), in Artesgrün (0,8 km), Hannesgrün bis Artesgrün (1,2 km) und Hannesgrün-Weiherhammer (0,95 km). Für die in zwei Wochen beginnenden Arbeiten gaben zwei Firmen Angebote ab. Der Beschluss erfolgte in nichtöffentlicher Sitzung.

Bekanntmachungen: Weil der eigene Brunnen etwa sechs Monate nicht einsatzbereit war, wurden (ohne das letzte Quartal) 8581 Kubikmeter Wasser der Steinwaldgruppe mehr verbraucht. Das bedeutet einen Aufschlag von 50 Cent pro Kubikmeter. Bei einem Treffen mit dem Staatlichen Bauamt Amberg-Sulzbach wurde besprochen, den Radweg von Weiden über Kohlberg im Rahmen des neuen Programms "Stadt und Land" bis zur Landkreisgrenze Amberg-Sulzbach weiterzuführen. Dies erfolgt auf Kohlberger Seite auf dem bestehenden, auch landwirtschaftlich genutzten Wegenetz. Die Fertigstellung soll bis 2023 erfolgt sein.

Ein Gespräch mit der Firma Godelmann wegen des beschädigten Pflasters ergab, dass dieses auf einem größeren Stück Gehweg auf deren Kosten erneuert werden darf. Wegen der Corona-Vorschriften muss die Bürgerversammlung entfallen. Ersatzweise wird ein Bürgerbrief an alle Haushalte verteilt. Anträge aus der Bevölkerung werden in der Dezembersitzung des Marktgemeinderates vorgestellt. Auch die Durchführung des Volkstrauertages ist wegen Corona nicht in der bisherigen Form möglich. Dennoch werden die beiden Bürgermeister am Samstag, 14. November, um 16 Uhr ohne Beteiligung der Bevölkerung in Kohlberg und anschließend in Röthenbach einen Kranz niederlegen. Aus der letzten nichtöffentlichen Sitzung gab Bürgermeister List bekannt, dass ihm von der Marktgemeinde für Dienstfahrten mit seinem Privat-Pkw innerhalb des Landkreises und der Stadt Weiden eine monatliche Wegekostenpauschale von 58 Euro bewilligt wurde. Marko Voit regte an, die Haushalte darauf hinzuweisen, beim Winterdienst kein Salz, sondern abstumpfende Mittel zu verwenden. Mehmet Begen schlug vor, angesichts mehrerer Wasserrohrbrüche eine Erneuerung der alten Wasserleitung von Röthenbach nach Kohlberg in Betracht zu ziehen.

Der Weidener Kammerchor hat unverhofft einen besonderen Gewinn abgesahnt

Weiden in der Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.