20.02.2020 - 09:17 Uhr
Kondrau bei WaldsassenOberpfalz

Thomas Klein mit 22 Turnier-Einsätzen

Der Aufstieg der Ersten Eisstockmannschaft in die Zweite Bundesliga war 2019 sportliches Glanzlicht bei den Sportfreunden Kondrau. Sie sind inzwischen wieder in die Bayernliga abgestiegen, doch die Sensation bleibt in guter Erinnerung.

Die Sportfreunde Kondrau zeichneten langjährige Mitglieder aus, die zum Teil schon seit fünf Jahrzehnten dem Verein die Treue halten.
von Konrad RosnerProfil

Die Sparte Eisstock kann auf ein sehr aktives Vereinsjahr zurückblicken, wie sich im Bericht bei der Jahreshauptversammlung

Kondrau bei Waldsassen

zeigte. 19 Eisstockschützen, darunter auch drei Frauen, sind im Spielbetrieb. Zwei Mannschaften sind im Wettbewerb, wobei die Erste Mannschaft im Sommer in die Oberliga aufgestiegen ist. Insgesamt nahmen die Sportfreunde an 16 Sommer- und 14 Winterturnieren teil. Neunmal gelang der Turniersieg. Zum vierten Male in Folge gewannen die Sportfreunde den Landkreispokal. Die meisten Turniere bestritt Thomas Klein mit 22 Einsätzen.

Einen Kurzbericht gab Manuela Schnurrer über die Sparte Body-Fit ab, in der sich auch jüngere Frauen gut integriert haben. In den Sommermonaten ist Walken im Freien angesetzt.

Alte Herren gut im Training

Der Leiter der Abteilung Alte Herren, Jörg Müller, berichtete von verschiedenen Turnierteilnahmen und einigen Freundschaftsspielen. Erfreulich sei der Trainingsbesuch, im Schnitt seien 15 bis 20 Spieler wöchentlich dabei. Im Juni haben die Sportfreunde zudem den Ü40-Cup des Bayerischen Fußballverbandes ausgerichtet. Im gesellschaftlichen Bereich nannte Müller etwa den Vereinsfasching, den Preisschafkopf, das Wanderwochenende im September in Österreich.

Manuel Enders berichtete, dass aktuell 110 Mädchen und Buben von der G- bis zu den A-Junioren Fußball spielen. Die A-Junioren bilden mit dem ASV Waldsassen und dem SV Steinmühle eine Spielgemeinschaft. Enders dankte besonders allen 14 Trainern und Betreuern für ihre intensive Arbeit mit den Kindern. Der Sprecher schätzte, dass im Jahr rund 3000 Stunden ehrenamtlich für die Jugendarbeit erbracht werden.

Weiter erinnerte Enders daran, dass vergangenes Jahr das DFB-Mobil und die Hans-Dorfner-Fußballschule in Kondrau waren. Zudem beteiligte sich die Jugendabteilung am Waldsassener Ferienprogramm. Ein weiterer Höhepunkt war den Angaben zufolge das alljährliche Norbert-Schnurrer-Gedächtnisturnier mit sieben Mannschaften.

Steigerung noch möglich

Philipp Hopfner ging auf die Saison der Ersten und Zweiten Herrenmannschaft ein. Die Erste Mannschaft belegt aktuell in der Kreisliga einen nicht ganz zufriedenstellenden 14. Platz. Hopfner zeigte sich jedoch überzeugt, dass sich die Mannschaft in der Restrückrunde steigern wird, zumal sich Kondrau mit Nico Kosalla (ATS Mitterteich) und Christian Weiß (SV Mitterteich) nochmal verstärken konnte. Die junge Zweite Mannschaft ist derzeit in der A-Klasse Stiftland Spitzenreiter, mit vier Punkten Vorsprung vor der SG Mitterteich/Steinmühle III. Es werde dennoch noch eine anstregende Rückrunde vor der „Zweiten“ liegen. Hopfners Dank galt allen Betreuern und Helfern für ihre Unterstützung. Ohne diese wäre, so Hopfner, ein geregelter Spielbetrieb nicht möglich.

Ehrenamtsbeauftragter Ernst Döllinger zeichnete im weiteren Verlauf der Jahreshauptversammlung Fabian Nerlich mit dem DFB-Ehrenamtspreis für sein ganz besonderes Engagement als Funktionär und als aktiver Fußballer aus. Fabian Nerlich erhielt auch eine Urkunde für 500 Spiele im Dress der Sportfreunde.

Infobox:

Seit Jahrzehnten Sportfreunde

Für 50 Jahre Treue zum Verein geehrt wurden Gerhard Himmel, Max Kreitmeier, Josef Triebenbacher, Mandfred Schabner, Michael Wölfl und Karl Dietl. Für jeweils 40 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet wurden Jürgen Burger, Wolfgang Burger, Adelheid Schabner, Jürgen Müller, Josef Kraus, Johann Schmid, Thomas Lochner, Erwin Schiml und Herbert Tischler.

Seit 25 Jahren dabei sind Martina Schnurrer, Matthias Pfeil, Sarah Müller, Marco Nürbauer, Kerstin Gerl-Kolb, Tanja Siller, Melanie Gerl, Anita Gschwend, Peter Schnurer, Hanna Schnurrer, Katharina Grillmeier, Jutta Stock, Birgit Fischer, Wilfried Robl, Tobias Fröhler, Lisa Müller und Ulrike Bergauer. Eine Ehrung für 15 Jahre Treue erhielten Kerstin Thoma, Hubert Martin, Ellen Lochner, Fabian Rosner, Manuel Schrems, Anna Dietz, Konrad Kießwetter, Lukas Hecht, Armin Fandler, Erna Dittrich, Lara Gradl, Jakob Nerlich, Jonas Wilholm, Felix Nerlich, Paul Müller und Marta Schicker.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.