10.08.2020 - 10:55 Uhr
KrummennaabOberpfalz

Büchertausch im Leuchtturm

Aus einer Idee ist nun ein neues Highlight des Krummennaaber Bürgerparks entstanden: ein offener Bücher-Leuchtturm.

Die Initiatoren Andreas Heinz (links) und Verena Schieder freuen sich mit Franz-Josef Stock (Zweiter von links) und Markus Schieder (rechts) über ihren leuchtenden Turm im Bürgerpark und hoffen, dass die Idee eines Bücherturms gut angenommen wird.
von vsrProfil

Ganz nach dem Motto „zwei Dumme – ein Gedanke“ hatten zwei Krummennaaber die gleiche Idee: dem Bürgerpark fehlt es an einem offenen Bücherschrank, der zum Lesen und Tauschen von Büchern einlädt. Andreas Heinz und Verena Schieder setzten nach einem zufälligen Gespräch im Frühjahr und der Rücksprache mit der Rathauschefin Marion Höcht ihren Einfall nun in die Tat um.

Das Konzept des offenen Bücherschranks ist an sich nicht neu: In vielen Städten und Gemeinden finden sich zum Beispiel alte Telefonzellen, die zum Schmökern einladen. Leseratten können zu jeder Zeit Bücher entnehmen, vor Ort lesen oder ihre Lektüre auch mit nach Hause nehmen. Im Gegenzug dürfen gebrauchte Bücher, die noch gut erhalten sind, in die Regale gestellt werden.

Auch für Erbendorf haben die Bürger die Idee zum Bücherschrank.

Erbendorf

Für den Bürgerpark Krummennaab stellte sich aber die Frage, wie eine kostengünstige Alternative geschaffen werden könnte, die auch den unterschiedlichsten Witterungsbedingungen standhält. Franz-Josef Stock und Markus Schieder, ebenfalls beide aus Krummennaab und begeisterte Hobbybastler, setzten die Idee schlussendlich in die Tat um: Aus einem 500er KG-Rohr entstand kein Schrank, sondern ein rotweiß gestreifter Leuchtturm, der nun im Bürgerpark auf Lesebegeisterte aus nah und fern wartet. Dank gilt hier auch der Firma Schneider Lack & KFZ-Technik aus Erbendorf, die den dafür nötigen Lack spendete sowie an die Firma Panzer Shopconcept, ebenfalls aus Erbendorf, die benötigtes Material zur Verfügung stellte.

Die Initiatoren freuen sich über ihren schon von Weitem sichtbaren Leuchtturm, der ein bisschen mehr Urlaubsfeeling in den Bürgerpark bringt. Andreas Heinz und Verena Schieder hoffen, dass das Angebot zum Tausch von Büchern von den Bürgern der umliegenden Gemeinden angenommen wird. Eine kleine Aufgabe soll nun auch einen Anreiz schaffen, den Bücherturm zu besuchen: Am Fuße des Turms sollen Steine abgelegt werden, die mit den verschiedensten Romanhelden der Bürger beschriftet sind.

Info:

Hintergrund

Der Bücherturm möchte sich mit folgender Bitte noch selbst vorstellen:

Lieber Bücherfreund, ich bin der Bücherturm der Gemeinde Krummennaab und warte mit spannender Lektüre auf dich! Hier kannst du jederzeit kostenlos Bücher ausleihen und, wenn du willst, auch selbst welche hineinstellen - denn du weißt ja bestimmt, Bücher sind Rudeltiere! Solltest du ein Buch mit nach Hause nehmen wollen, ist das auch ok. Aber sicher findet sich dann im Gegenzug eines in deinen Regalen, das du hierher bringen möchtest :-) Die Bücher sollten aber nicht zu alt und in einem guten gebrauchten Zustand sein. Auch mag ich keine pornographischen und/oder rassistischen Bücher in meinen Reihen haben; und, ich möchte natürlich nicht kaputt gemacht werden, weil ich doch so gerne für alle da bin! Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken von neuen Abenteuern! Dein Bücherturm der Gemeinde Krummennaab August 2020.

Hey, da fällt mir noch etwas ein: Zu meinen Füßen fände ich Steine toll, die mit deinen Lieblingsromanfiguren beschriftet sind! Also schreib fleißig auf, welche Figuren du ganz besonders magst :-)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.