25.02.2021 - 09:26 Uhr
KrummennaabOberpfalz

Krummennnaaber Gassi-Marathon erfolgreich beendet

Bei der Gassi-Aktion am vergangenen Wochenende haben die teilnehmende Hunde 1665 Euro für lokale geschlossene Betriebe erlaufen.

Diese Hunde haben bei einer Aktion am vergangenen Wochenende 1665 Euro für Krummennaaber Betriebe beim Gassi gehen "erlaufen".
von Elisabeth Schätzler Kontakt Profil

23 Hunde haben mit ihren Frauchen und Herrchen am vergangenen Wochenende Gassi-Minuten und damit Geld für die coronabedingt geschlossenen Betriebe in Krummennaab gesammelt. Nicht nur Krummennaaber Hundehalter haben sich an der Aktion beteiligt, auch einige auswärtige Unterstützer waren dabei.

Insgesamt 5350 Gassi-Minuten kamen zusammen. Das entspricht rund 89 Stunden Gassi-Zeit, also knapp 4 Stunden pro Mensch-Hund Team, die nun - auch dank Sponsoren aus der Wirtschaft - in 1665 Euro für die betroffenen Betriebe umgewandelt werden konnten.

Eine Corona-Hilfe, die unbürokratisch und schnell bei den Betroffenen ankommt und für diese wenigstens eine kleine Entlastung in dieser finanziell äußerst schwierigen Zeit darstellt, wie Organisatorin Eva Faulhaber sagt.

Die Initiatorin der Aktion freut sich über das Ergebnis und hofft, „dass sich auch in anderen Gemeinden Nachahmer finden. Schließlich ist gerade auf dem Land der Erhalt der lokalen Betriebe ungemein wichtig. Gerade wenig mobile Mitbürger sind auf diese angewiesen.“

Ein herzliches Dankeschön spricht sie allen zwei- und vierbeinigen Teilnehmern und Sponsoren aus der Wirtschaft aus. Beteiligt haben sich: Brunnenverwaltung König Otto-Bad, E. Büttner GmbH & Co. KG, Wiesau; Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG, Weiden; Edeka Summerer, Erbendorf; Handwerkerservice Daniel Dostler, Windischeschenbach; Data Connecting GmbH, Irchenrieth.

Eva Faulhaber erklärt die Gassi-Aktion

Krummennaab

Aus Krummennaab waren folgende Hunde mit ihren Herrchen beziehungsweise Frauchen bei der Aktion dabei: Rosi und Attila mit Pia, Pacino mit Larissa, Pepper mit Sabrina, Tiger mit Petra und Bernd, Rudi mit Hans, Leo mit Gabriele, Eddie, Conny, Odin mit Evi und Barbara, Felix mit Julia, Moritz mit Monika und Wolfgang, Zeta mit Hans, Cylo mit Angelika, Lilo und Stella mit Kathrin, Luna mit Sylvia sowie Fussel mit Pia. "Externe" Vierbeiner waren Amie und Oops mit Moni aus Rheinland-Pfalz, Robin mit Rüdiger aus Erbendorf, Sam mit Oli aus Kemnath sowie Danjo mit Rainer aus Grafenwöhr.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.