18.06.2018 - 16:03 Uhr
KümmersbruckOberpfalz

Auch Aufruf zum Frieden ist Sachbeschädigung

Inhaltlich war es vielleicht durchaus eine "gut gemeinte Botschaft". Das räumt sogar die Polizei ein. Trotzdem sind die Graffiti, die ein Unbekannter in Kümmersbruck hinterlassen hat, Sachbeschädigung.

Die Botschaft ist friedlich, sie einfach auf eine Wand zu sprühen ist und bleibt aber Sachbeschädigung. In Kümmersbruck haben sich Schmierer ausgetobt.
von Heike Unger Kontakt Profil

Die Schriftzüge „Make Love not War“ und „Give Peace an Chance“ sind an einer Hausfassade in Kümmersbruck zu sehen. Diese und andere Aufrufe haben Unbekannte in den vergangenen zwei Monaten an die Außenwand eines leerstehenden Wohnhauses in der Schweppermannstraße gesprüht.

"Wäre nicht ein Sachschaden von rund 1000 Euro zu beklagen, könnte man von einer gut gemeinten Botschaft sprechen", heißt es dazu im Polizeibericht. Stattdessen ermitteln die Beamten aber wegen Sachbeschädigung durch Graffiti. Ansprechpartner für Zeugen ist die Polizeiinspektion in Amberg.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.