29.01.2020 - 12:40 Uhr
KümmersbruckOberpfalz

CSU hält Dorfplatzgestaltung für gelungen

Die Gemeinderatskandidaten sind mit Bürgermeister Roland Strehl auf Ortstermin. Auch über den Senioren-Wohnpark Am Rathaus wurden gesprochen

Die Teilnehmer des Ortstermins am Kümmersbrucker Dorfplatz.
von Externer BeitragProfil

Stolz und zufrieden mit dem schönen Ergebnis des ersten Bauabschnittes zeigten sich die CSU-Gemeinderatskandidaten innerhalb der Aktion "CSU vor Ort" auf dem Kümmersbrucker Dorfplatz.

"Selbst Skeptiker bewerten die Maßnahme mittlerweile als sehr gelungen", informierte dazu Bürgermeister Roland Strehl laut einer eingereichten Pressemitteilung. Nach den gemachten Erfahrungen werde man die Infotafeln zu den weiteren Bauabschnitten in 3-D aus dem Blickwinkel des Betrachters darstellen, um sich ein besseres Bild machen zu können.

Thema in Kümmersbruck war für die CSU-Mitglieder auch die Realisierung des schon lange geplanten Senioren-Wohnparks Am Rathaus: "Damit erleichtern wir das Altwerden Zuhause in Kümmersbruck", zeigte sich die Seniorenbeauftragte Monika Paintner überzeugt.

Neben einer guten Seniorenpolitik sei auch an die Jugend und an die Familien zu denken. Die Sanierung der Schulen mit einem Millionenaufwand, der Kindergartenersatzbau St. Raphael, ein Kindergartenneubau mit der AWO und der offene Jugendtreff mit Skateranlage seien da ganz wichtige Signale, so Martin Meier unter großer Zustimmung der weiteren Kandidaten.

Um diese überragenden Infrastrukturen auch langfristig mit Leben zu erfüllen, sei es aber auch notwendig, potenziellen Neubürgern Wohnraum zur Verfügung zu stellen: "Wir werden das Baugebiet Am Bachweg Richtung Norden erweitern, die ersten Gespräche dazu sind schon erfolgreich verlaufen", berichtete Fraktionssprecher Markus Graf.

Neben den großen Maßnahmen seien aber auch kleinere Projekte, wie etwa seniorenbegleitende Parkplätze nötig, ergänzte Irene Wetter.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.