20.11.2019 - 12:48 Uhr
KümmersbruckOberpfalz

Gemeinde ehrt Feuerwehrleute

Die Gemeinde Kümmersbruck hat zu einem Ehrungsabend ins Sportzentrum Kümmersbruck eingeladen. Ausgezeichnet wurden einige Feuerwehrleute, die im Katastrophengebiet Berchtesgaden im Einsatz waren.

Mit Kreisbrandinspektor Herbert Blödt (vorne links) und Hauptamtsleiter Wolfgang Roggenhofer (links) zeichnete Bürgermeister Roland Strehl (vorne rechts) verdiente Feuerwehr-Mitglieder aus.
von Florian Schlegel (egl)Profil

Bürgermeister Roland Strehl hat einige Feuerwehrleute ausgezeichnet. Wolfgang Rubenbauer war zwölf Jahre stellvertretender Kommandant der Kümmersbrucker Wehr. "Es ist nicht selbstverständlich, ein solches Amt zu übernehmen", sagte Strehl, als er ihm ein Präsent der Gemeinde gab. Helga Schertl war 36 Jahre Schriftführerin der Theuerner Wehr. Sie erhielt Blumen und ein Geschenk. Als Anfang Januar wurde das Hilfeleistungskontigent des Landkreises für das Katastrophengebiet Berchtesgaden angefordert wurde, erklärten sich Sebastian Schlegel, Christopher Eichler, Martin Berger, Patrick Hackl, Michael Birner, Jochen Jäger, Dominik Breitkopf, Michael Reindl, Ralf Doschat und Florian Schlegel sofort zum einwöchigen Einsatz bereit.

Strehls Dank galt Michael Weber, Michael Reindl und Rudi Schüller, die das alte Feuerwehrfahrzeug der Ursensollener auf die griechische Insel Athos überführt hatten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.