19.11.2020 - 11:39 Uhr
KümmersbruckOberpfalz

Hund auf der Autobahn: Auffahrunfall und 5000 Euro Schaden

Plötzlich entdeckt ein 52-Jähriger einen Hund auf der Autobahn. Als er eine Vollbremsung hinlegt, kommt es zu einem Auffahrunfall.

Ein Hund war der Grund für einen Unfall auf der A6.
von Christopher Dotzler Kontakt Profil

Ein Hund hatte sich auf die Autobahn verirrt. Ein 52-jähriger Autofahrer, der auf der A6 Richtung Waidhaus/Pilsen unterwegs war, musste deshalb eine Vollbremsung hinlegen. Ein 68-Jähriger fuhr mit seinem Auto daraufhin auf den Pkw des 52-Jährigen auf. Der Schaden beläuft sich laut Polizei auf mindestens 5000 Euro. Die Autos mussten abgeschleppt werden. Mehrere Streifenwagen drosselten laut einer Pressemitteilung dafür den Verkehr auf der Autobahn herunter. "Der Hund ward nicht mehr gesehen", heißt es im Polizeibericht.

Amberger fällt auch falschen Microsoft-Mitarbeiter herein

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.