14.01.2022 - 14:11 Uhr
KümmersbruckOberpfalz

Im Kümmersbrucker Aktivbad KA2 möglich: Schwimmen lernen trotz Corona

Das Kümmersbrucker Aktivbad KA2 ist, wenn auch unter bestimmten Auflagen, wieder geöffnet. Derzeit gelten dort spezielle Öffnungszeiten, die Besucherzahl ist begrenzt. Das aber ist ein kleineres Übel, als es die Situation im Lockdown war.

Auch in Zeiten der Corona-Pandemie finden im Hallenbad KA2 in Kümmersbruck Schwimmkurse statt.
von Klaus HöglProfil

Der Kümmersbrucker Badetempel KA2 war Corona-bedingt in den vergangenen Monaten zeitweise geschlossen. Erst da wurde offenbar manchen Menschen der Wert des Hallenbads wirklich bewusst. Zusammen mit der Schwimmschule Aqua Vitalis öffnete Kümmersbruck sein KA2 dann sechs Monate lang, von Juli bis Dezember 2021, vorrangig für den Schwimmunterricht. „Das waren anstrengende Zeiten“, blickt Bürgermeister Roland Strehl zurück. "Kindern das Schwimmen beizubringen, ist sehr wichtig für ihr ganzes Leben, und es kann lebensrettend sein", betont das Gemeindeoberhaupt.

Strehl weist in diesem Zusammenhang besonders die gemeinsame Aktion „SOS – Schwimmen lernen“. Die Kümmersbrucker Schwimmschule Aqua Vitalis habe als einzige landauf, landab ein solches Angebot gemacht, entsprechend groß sei der Andrang gewesen. Strehl hebt aber auch den organisatorischen Aufwand für den Aqua-Vitalis-Vorsitzenden Bernhard Fleischmann und das Badpersonal hervor.

13 Schwimmlehrer haben laut Strehl insgesamt 50 Kurse für Wassergewöhnung, Wasserbewältigung und Wassersicherheit gegeben. In dem halben Jahr zwischen Juli und Dezember waren die 398 Teilnehmer an den Kursen demnach insgesamt rund 3000 Mal im Bad, 450 erlangten mit dem Schwimmabzeichen ihre Wassersicherheit, exakt 255 Kinder erlernten das Schwimmen überhaupt und können nun stolz ihr Seepferdchen präsentieren. Das alles kommt nicht von ungefähr: 1250 Stunden wandten die Mitglieder von Aqua Vitalis dafür auf, stets unterstützt von der Gemeinde.

„Wir haben es nicht nur geschafft, Kindern das Schwimmen zu lernen, sondern ihnen ganzheitlich Wassergewöhnung und Wassersicherheit vermittelt. Die Aktion war ein einmaliger Erfolg“, unterstreicht Vorsitzender Bernhard Fleischmann, verbunden mit dem Dank an die Gemeinde und das Badepersonal. Schon jetzt stünden wieder 110 Kinder auf der Warteliste für einen neuen Schwimmkurs bei Aqua Vitalis, der damit schon wieder voll belegt sei.

Gemeinde Kümmersbruck lässt sich nicht lange bitten und macht Hallenbad auf

Kümmersbruck

„Wir haben es nicht nur geschafft, Kindern das Schwimmen zu lehren, sondern ihnen ganzheitlich Wassergewöhnung und Wassersicherheit vermittelt. Die Aktion war ein einmaliger Erfolg.“

Bernhard Fleischmann, Vorsitzender der Schwimmschule AquaVitalis

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.