10.05.2019 - 10:14 Uhr
KümmersbruckOberpfalz

Schüler setzen ihre Helden in Szene

Farbenfroh, ausdrucksstark und durchaus tiefgründig präsentieren sich die Werke der 8. Ganztagsklasse der Mittelschule Kümmersbruck. Auch der Titel der Ausstellung ist mutig.

Bürgermeister Roland Strehl ist beeindruckt von den Bildern zur Foto-Ausstellung „Heldenhafte Mittelschule Kümmersbruck“. Er lobte die Schüler für ihre Kreativität.
von Hubert SöllnerProfil

Voller Stolz präsentierten die Schüler ihre Ausstellung „Heldenhafte Mittelschule Kümmersbruck“ Bürgermeister Roland Strehl, Konrektor Peter Rösch und der Jugendbeauftragten Gabi Pilz. Die Gäste waren sich einig, dass die Jugendlichen mit ihren Arbeiten Beachtliches leisteten. Auf den Fotos in Szene gesetzt sind die persönlichen Helden des Alltags junger Menschen: Freunde, die zusammenhalten, Familie, die beschützt, und Kameradschaft im Verein.

Die Ausstellung der Fotos bildet den Abschluss eines medienpädagogischen Projekts, das die Klassenleiterin Julia Lang zusammen mit dem Fotografen Frederic Glaser und der gemeindlichen Jugendpflegerin Helena Schubert anbot. An drei Nachmittagen wurden die heimlichen Helden identifiziert, fotografiert und die Bilder anschließend am Laptop bearbeitet. Die Begeisterung für die Ergebnisse teilten nicht nur die Anwesenden, sondern auch die Jury des Jugendfotopreises der Oberpfalz. Die ganze Klasse ist am Samstag, 25. Mai, nach Regensburg in das W1-Zentrum für junge Kultur zu professionellen Fotoworkshops und der anschließender Siegerehrung eingeladen, hieß es. Hier erfahren die Jugendlichen auch, ob sie es aufs Treppchen geschafft haben und sich Gewinner des Jugendfotopreises der Oberpfalz nennen dürfen.

Wie auch Konrektor Peter Rösch zeigte sich Bürgermeister Roland Strehl beeindruckt und lobte die Schüler für ihre Kreativität. Als seine besonderen Helden benannte er Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren und bereit sind, Verantwortung zu übernehmen. Die gemeindliche Jugendpflegerin Helena Schubert bedankte sich bei der Klasse für die Zusammenarbeit: „Es war mir wichtig, die Jugendlichen in Kümmersbruck kennen zu lernen und ich hoffe, bei meinen nächsten Aktionen bekannte Gesichter wiederzusehen." Die Ausstellung befindet sich bis zum Freitag, 24. Mai, in der Gemeindebibliothek Kümmersbruck. Die Öffnungszeiten sind: Dienstag und Donnerstag von 15 bis 18 Uhr und Mittwoch von 8 Uhr bis 11.30 Uhr.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.