26.05.2019 - 08:55 Uhr
Lennesrieth bei WaldthurnOberpfalz

Pure Eskalation

Die KLJB Waldthurn hat wohl alles richtig gemacht: Das 100-jährige Jubiläum der Gemeinschaft wird am Freitag- und Samstagabend mit den Stoapfälzer Spitzbuam und der Gruppe Hoaß kräftig gefeiert. Gäste und Bands haben ihren Spaß.

Mächtig Spaß haben die Gäste am Freitagabend mit den Stoapfälzer Spitzbuam.
von Franz VölklProfil

Nach dem Totengedenken am Freitagabend in der Mitte des schönen Dorfes Lennesrieth marschierte die Waldthurner Landjugend beim 100-jährigen Jubiläum zusammen mit ihrem Ehrenpaten der KLJB Burkhardsrieth und dem Patenverein den Ländlichen Burschenverein Floß und Vereine Richtung Festzelt zur Steffelbauernwiesn. Mit dabei die Trachtenkapelle Waldthurn unter der Leitung von Kornelia Kraus, die im Festzelt gleich so richtig einheizte. Die Waldthurner zogen zur Freude der Feierwütigen durch das Festzelt und bereiteten das Feld für den „Hauptact“ des Abends, die Stoapfälzer Spitzbuam.

Zuvor setzte Bürgermeister Josef Beimler mit drei gezielten Schlägen am Bierfass an, zapfte die erste Mass Bier und verkündete: „Auf ein unvergessenes dreitägiges Landjugendfest“. Die Festleiter Johannes Menner, Felix Griesbach und Franziska Wittmann begrüßten die bestens gelaunten Besucher. „Ich wünsche euch die pure Eskalation mit den Stoapfälzern“, jubelte Griesbach in die singende Menge an Landjugendgruppen, Feuerwehrleuten und Vereinsabordnungen.

Die Stoapfälzer Spitzbuam erkannten sofort „den Ernst der Lage“ und machten da weiter, wo die Waldthurner Trachtenkapelle aufgehört hatte und verbreitete Stimmung pur. Schnell war die Tanzfläche voll, und die Bänke dienten einmal mehr als Stehplätze. Die Ehrenpaten aus Burkhardsrieth hatten sich selbst Bänke und Tische produziert, die eine Plattenstärke von 40 Millimeter hatten und ihren Ansprüchen beim Feiern gerecht wurden. Die Musikauswahl traf genau den Geschmack der Besucher. Bemerkenswert, dass sogar eine Version des Ti Amo des Schlagersängers Howard Carpendale die jungen Leute regelrecht auf die Bänke trieb. Aus vielen Kehlen der mehr als 2000 Besucher erklang der legendäre Hit.

Am Samstagnachmittag präsentierten die KLJB-Mitglieder dann am Festplatz „Landwirtschaft – Vo damals bis heid“, wobei die jungen Leute zu ihren Wurzeln zurückkehrten und die landwirtschaftliche Arbeit im Wandel der Zeit den großen und kleinen Besuchern vorstellten. Am Abend stiegen die Temperaturen im Zelt mit einer Band aus dem Raum Cham, die sich „Hoaß“ nennt. Im wahrsten Sinne des Wortes trieben die vier Musiker die Temperaturen im Zelt in die Höhe. Bereits um 21 Uhr war das Zelt wieder bis auf die letzte Bank besetzt und die Band rollte ihr „musikalisches Fassl Bier“ ins Festzelt, welches die Gäste sofort elektrisierte. Sogar 22 junge Männer des Burschenvereins aus dem oberbayerischen Anzing waren in die Oberpfalz gekommen und wollten sich diesen Abend nicht entgehen lassen. Gut, wenn man Freunde hat: Die KLJB Burkhardsrieth übernahm an diesem Abend den Getränkeausschank und hatte dabei eine Menge Arbeit.

Das Anzapfen am Freitag (von links) mit Festleiter Felix Griesbach, Bürgermeister Josef Beimler, Festleiter Johannes Menner, KLJB-Vorsitzende Hannah-Sophia Hornstein, Festleiterin Franziska Wittmann und Ehrenschirmherr Pfarrer Norbert Götz
Bürgermeister Josef Beimler und Ehrenschirmherr Pfarrer Norbert Götz beim Anzapfen.
Die Stoapfälzer Spitzbuam staunen nicht schlecht angesichts der feiernden Menge.
Die Stoapfälzer Spitzbuam staunen nicht schlecht angesichts der feiernden Menge.
Die Stoapfälzer Spitzbuam staunen nicht schlecht angesichts der feiernden Menge.
Die Stoapfälzer Spitzbuam staunen nicht schlecht angesichts der feiernden Menge.
Die Gäste lassen sich nicht lange bitten und stehen gleich zu Beginn auf den Bänken.
Freitagabend mit den Stoapfälzer Spitzbuam.
Die Gruppe Hoaß gestaltete den Samstagabend bei den Feierlichkeiten zum 100-jährigen KLJB-Jubiläum.
Freitagabend mit den Stoapfälzer Spitzbuam
Freitagabend mit den Stoapfälzer Spitzbuam
Am Samstagabend steht die Gruppe Hoaß im Mittelpunkt. Das junge Partyvolk genießt die ausge
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.