28.03.2021 - 10:32 Uhr
LeonbergOberpfalz

Alte Hofstelle in Forkatshof muss weichen

Schweres Gerät ist zurzeit in Forkatshof im Einsatz. Wenn die Abbrucharbeiten erledigt sind, ist Platz für neue Vorhaben im Ort. Noch ist bei Bauwilligen aber Geduld gefragt.

von Josef RosnerProfil

Schon im Januar 2020 fasste der Gemeinderat Leonberg den Beschluss: Die alte Hofstelle mit Wohngebäude im Ortskern von Forkatshof wird abgebrochen. Ein Jahr zuvor hatte die Gemeinde das Anwesen gekauft.

Jetzt begannen die Abbrucharbeiten, die noch vor Ostern abgeschlossen sein sollen, wie Thomas Siller von der Verwaltungsgemeinschaft Mitterteich auf Nachfrage bestätigte. Das Wohnhaus war schon recht baufällig und wohl eines der ältesten Gebäude im Dorf.

Mit dem Abbruch ist ein Wiesauer Bauunternehmen beschäftigt. Neu entstehen sollen in diesem Bereich drei Bauparzellen zu je 900 Quadratmeter sowie ein Kinderspielplatz mit 567 Quadratmetern. Die dort vorhandene Kapelle bleibt erhalten und wird saniert.

Der Abriss der baufälligen Gebäude wird mit 90 Prozent vom Amt für Ländliche Entwicklung bezuschusst. Das neue Baugebiet wird dem schmucken Dorf noch mehr Attraktivität verleihen. Nach den Abbrucharbeiten wird die Fläche für die Bebauung vorbereitet. Mit dem Beginn der neuen Bebauung rechnet Siller aber erst im kommenden Jahr.

Schnell wurde der Rohbau für das neue Gerätehaus der Feuerwehr Königshütte in Zirkenreuth hochgezogen

Zirkenreuth bei Leonberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.