03.11.2019 - 18:21 Uhr
Lintach bei FreudenbergOberpfalz

Gewerkschaft der Polizei fordert bessere Bezahlung

"Beim Arbeitsschutz geht an der 35-Stunden-Woche für Schichtbeamte kein Weg vorbei", sagte Christian Bleyer, Vorsitzender der Bezirksgruppe Oberpfalz der Gewerkschaft der Polizei (GdP). Die Polizisten haben aber noch mehr Anliegen.

Gemeinsam mit Bezirksvorsitzendem Christian Bleyer (rechts) zeichnete Kreisgruppenvorsitzender Jürgen Wenzlik für langjährige Mitgliedschaft Richard Wirth, Karin Heining, Erwin Graml und Dieter Amann (von links) aus.
von Hubert SöllnerProfil

Bleyer betonte bei der Jahreshauptversammlung der GdP-Kreisgruppe Amberg-Sulzbach-Auerbach in Lintach auch: "Wir fordern die 300 Euro Polizei- und Sicherheits-Zulage für alle sowie erhöhte Einstellungszahlen bei der Bayerischen Polizei auch über 2023 hinaus."

Detailliert ging er auf den DuZ (Dienst zu ungünstiger Zeit) ein, "einer GdP-Forderung seit 2008". Sie beinhaltet ab 1. Januar 2019 fünf Euro Zulage für Nachtdienst von 20 bis sechs Uhr (plus Dynamisierung).

Prügelattacke im Blick

Mit einem Gedenken an den verstorbenen Kollegen Siegfried Hiltl sowie alle durch Gewalt ums Leben gekommenen Kollegen hatte Kreisgruppenvorsitzender Jürgen Wenzlik die Jahreshauptversammlung eröffnet. Er erinnerte an die Prügelattacke durch vier Flüchtlinge in Amberg, "über die sogar in kanadischen Medien berichtet wurde und durch die Amberg zu zweifelhafter Bekanntheit kam".

Wenzlik berichtete weiter von seiner Teilnahme an Aktionen des DGB-Ortskartells und der DGB-Region Oberpfalz. Er blickte auf das Blaulichtfrühstück mit Finanzminister Albert Füracker (CSU) in Parsberg sowie den Seniorenausflug zurück. Über den Landesbezirk erfolgte die Beteiligung am Streik in Regensburg. Die Kreisgruppe könne auf eine stabile Mitgliederentwicklung bauen, betonte er und hob lobend die engagierte Seniorenbetreuung durch Richard Wirth hervor, "wozu auch der Stammtisch am ersten Freitag jeden geraden Monats - Ausnahme zweiter Freitag im Dezember - zählt".

Wenzlik sprach weiter die 2,4 Millionen Überstunden bei Polizeibeamten in Bayern an, "bei denen derzeit eine Entlastung nicht zu sehen ist", die GdP-Forderung nach Job-Tickets für alle Bediensteten des Freistaats in allen Verkehrsverbünden sowie das heiße Thema Gewalt gegen Polizeibeamte. Stefanie Amann gab den Kassenbericht.

Dieter Amann 55 Jahre bei GdP

Gemeinsam mit Bezirksvorsitzendem Christian Bleyer zeichnete Kreisgruppenvorsitzender Jürgen Wenzlik verdiente Mitglieder aus. Für zehnjährige Mitgliedschaft mit Urkunde Matthias Meier, für 20-jährige mit der Ehrennadel in Bronze Martin Höcherl, für 30-jährige mit der Silbernen Hermann Luber und Gerald Mösner. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurde die Goldene Ehrennadel an Karin Heinig überreicht. Die Goldene Ehrennadel auf Band für 50 Jahre Mitgliedschaft erhielten Gerald Bauer, Erwin Graml und Richard Wirth, für 55 Jahre Treue zur GdP wurde Dieter Amann ausgezeichnet und wie alle mit einem Präsent bedacht. Verhinderten Jubilaren wird die Auszeichnung nachgereicht. Ein gemeinsames Essen rundete die Versammlung ab.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.