17.07.2018 - 17:01 Uhr
Oberpfalz

Lokalpolitischer Dauerläufer

Sebastian Schärl ist seit 40 Jahren Mitglied des Kreistages Amberg-Sulzbach

Landrat Richard Reisinger (links) beglückwünscht Sebastian Schärl anlässlich dessen 40-jähriger Mitgliedschaft im Kreistag.
von Michael Zeissner Kontakt Profil

Amberg-Sulzbach. (zm) Davon gibt es nicht viele im Kreistag. Landrat Richard Reisinger sieht in Sebastian Schärl"ein lebendiges Zeugnis lokalpolitischer Langlebigkeit". Er zeichnete am Montag am Rande einer Sitzung des Plenums im Landratsamt den Hohenburger Kommunalpolitiker für dessen inzwischen 40-jährige Mitgliedschaft im Kreistag aus und überreichte ihm ein Präsent. Es sei "kurz nach der Gebietsreform" gewesen, so der Landrat, als Schärl am 1. Mai 1978 erstmals ein Mandat für die CSU wahrgenommen habe.

Erst kürzlich hatte der Hohenburger lokalpolitische Dauerläufer wieder einmal für Aufmerksamkeit gesorgt, als er im Zuge seines seit Jahrzehnten anhaltenden Engagements für eine gerechte Verteilung von Ausgleichzahlungen für die Belastungen des Übungsplatzes Hohenfels es mit Mitstreitern bis auf die Tagesordnung des Petitionsausschusses des Bayerischen Landtags geschafft hatte. Allerdings ohne Erfolg. Kaum war diese Entscheidung öffentlich geworden, kündigte Schärl an, weiter zu kämpfen. Eigentlich gibt es nur wenige Ausschüsse und Untergremien des Kreistages, in denen Schärl nicht zumindest für einige Jahre vertreten war.

Auch das erwähnte Reisinger in seiner Laudatio und hob übergreifend das umweltpolitische Engagement seines Parteifreundes hervor. 21 Jahre war Schärl nicht zuletzt deshalb als Verbandsrat der Vertreter der Interessen des Landkreises im Zweckverband Müllverwertung Schwandorf (ZMS).

"Dich dürfte kommunalpolitisch nichts mehr erschüttern", zollte der Landrat dem Hohenburger seinen Respekt, was das Plenum mit einem aufmunternden Applaus unterstrich.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp