05.02.2020 - 17:59 Uhr
Luhe-WildenauOberpfalz

"Die Bürgerliste" und "Junge Liste" Luhe-Wildenau lassen Sektkorken knallen

Beide haben es geschafft: Die "Junge Liste" und "Die Bürgerliste" stehen am 15. März zur Wahl für den Marktgemeinderat Luhe-Wildenau. Damit sind es sechs Listen, die sich um die 16 Sitze bewerben - so viele wie noch nie.

Hans Meißner ist begeistert von den 110 gültigen Unterstützerunterschriften.
von Anne Wiesnet Kontakt Profil

Bislang waren es meist vier Gruppierungen, die den Marktgemeinderat in Luhe-Wildenau bildeten, berichtet Michael Gräf, Geschäftsleiter des Markts, am Mittwoch auf Nachfrage. Für die Kommunalwahl 2020 seien es nun erstmals sechs Bewerber. Dass das so ist, verdanken die zwei "Neuen" den Bürgern.

110 gültige Unterstützerunterschriften kann "Die Bürgerliste" vorweisen. "Keine war ungültig", informiert Gräf. Nachdem die Truppe nur 80 Unterzeichnungen benötigt hätte, darf sie sich nun den Bürgern zur Wahl stellen. Hans Meißner, Nummer eins der "Bürgerliste" und dritter Bürgermeister, hat schon fleißig die Korken knallen lassen. "Bei der letzten Zusammenkunft hat es Sekt gegeben. Gestern war der entscheidende Tag", sagt er ebenfalls am Mittwoch. Das Schöne sei vor allem, dass alle Unterschriften in Ordnung waren. "Unsere Flyer haben wir gestern schon freigegeben", erzählt Meißner voller Tatendrang. "Es gibt eben Leute, die auch etwas anderes wählen wollen." Die Bürger hätten sogar bei ihm angerufen und gefragt, wo sie die Unterstützerlisten fänden. "Wir sind mächtig stolz auf alle, die unterschrieben haben. Jetzt wird es spannend", prophezeit er. Denn Meißner ist überzeugt davon, dass es "den ein oder anderen Platzhirschen im bisherigen Marktgemeinderat erwischen wird".

Neu unter den Bewerbern ist auch die "Junge Liste". Sie erhielt insgesamt 110 Unterstützerunterschriften. Laut Gräf waren 107 Eintragungen gültig. Über dieses Ergebnis freut sich Georg Schärtl, Platz 1 auf dem Zettel der "Jungen Liste". Er weiß aber auch: "Jetzt geht die Arbeit erst richtig los. Jetzt ist die Entscheidung endgültig." Viele Bürger seien auch auf die "Junge Liste" zugekommen und hätten gefragt, wann und wie sie diese unterstützen könnten. Aufgrund des großen Zuspruchs geht Schärtl nun auch davon aus, dass sein Team nach der Kommunalwahl im Marktgemeinderat vertreten sein werde. Mit wie vielen Sitzen wagt er aber noch nicht zu prognostizieren.

Georg Schärtl freut sich über die große Unterstützung.
Info:

Bürgermeisterkandidaten: Keine Angst vor mehr Gruppierungen

Dass es künftig mehr Listen im Marktgemeinderat Luhe-Wildenau sein könnten, bringt CSU-Bürgermeisterkandidat Sebastian Hartl nicht aus der Fassung. Für den Fall, dass er am 15. März zum Bürgermeister gewählt werde, würde er sich darüber freuen, mit sechs Gruppierungen zusammenarbeiten zu können, sagt er. "Dass es schwierig wird, glaube ich nicht. Die Kandidaten bringen dann eine große Vielfalt mit. Es kann nur überparteilich funktionieren." Hartl findet es zudem lobenswert, "dass so viele Leute bereit sind, Verantwortung zu übernehmen". Die CSU habe sich auch bereits darauf eingestellt, dass sie durch die neue Konstellation möglicherweise Plätze im Gremium abgeben müsse. "Bei momentanen acht Plätzen, wissen wir, dass wir die nicht alle behalten werden können. Aber das ist Demokratie", sagt er.

SPD-Bürgermeisterkandidatin Julia Bayer glaubt hingegen nicht, dass die beiden neuen Gruppierungen der SPD Plätze abjagen werden - im Gegenteil: "Wir haben gute Leute auf der Liste. Ich denke eher, dass wir Zuwachs bekommen", gibt sie sich optimistisch. Positiv findet sie den Bewerber-Zuwachs bei den Gruppierungen auch. "Vorher war die Resonanz auf die Wahl eher schlecht, und jetzt gibt es viel Auswahl, und die holt vielleicht manche von der Couch herunter."

Zur Wahl stehen für die Bürger am 15. März: CSU (19 Kandidaten), SPD (18), CWU (20), FWG (18), "Die Bürgerliste" (18) und "Junge Liste" (16).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.