10.07.2018 - 17:57 Uhr
Luhe-WildenauOberpfalz

Fiebern für den großen Traum

Mit Fahnen, Autoschmuck und einem Whiskey in Richtung Finale: Kroatien- und England-Fans brennen an diesem Mittwoch für das gleiche Ziel.

Auch Mrkonjics kroatische Arbeitskollegen bei der Monting GmbH in Luhe-Wildenau hoffen auf den Finaleinzug.
von Redaktion ONETZ Kontakt Profil

"Am Mittwoch schließen die Geschäfte in Kroatien schon um 19 Uhr", raunt Ilija Mrkonjic, Chef der Firma Monting GmbH in Luhe-Wildenau. Eine Stunde später tritt die kroatische Nationalmannschaft im Luschniki-Stadion zum zweiten Halbfinale der WM gegen England an. "Keiner will dieses Spiel verpassen!"

"Die Kroaten sind stolz auf ihre Mannschaft. Was sie geleistet haben ... Super Erfolg!" Sie mussten den Umweg übers Elfmeterschießen nehmen, um das Halbfinale zu erreichen: 6-5 im Viertelfinale gegen den Gastgeber Russland. Ein Krimi! Mrkonjic betont, wie wichtig der Fußball für die nationale Identität in Kroatien ist. Bis zum Halbfinale ist eine kroatische Nationalmannschaft bei einer WM noch nie gekommen. Seinen Balkon und sein Auto habe er längst geschmückt.

Auch im Fußball-Mutterland England herrscht Euphorie - die bis nach Schirmitz ausstrahlt. Spätestens seit dem historischen Sieg im Elfmeterschießen im Achtelfinale gegen Kolumbien scheint auch gegen die Kroaten alles möglich. Die Familie von Bernhard Kollers Ehefrau Ursula lebt in London, schaut sich das Spiel zu Hause an der Themse an. "Die haben eine junge Mannschaft, laufstark, kampfstark - Kroatien aber auch", betont Koller. Man dürfe die Kroaten nicht unterschätzen. Das werde ein sehr interessantes Spiel. Und wenn England ausscheidet? "Das wäre eine große Enttäuschung für die Engländer. Hier gibt es jetzt nur noch Hopp oder Top."

Ilija Mrkonjic schaut sich das Spiel zu Hause mit Freunden an. Auf WhatsApp tauscht er sich mit Freunden und Verwandten in Kroatien aus. Sie seien alle sehr zuversichtlich - schließlich haben die Kroaten einige Spieler in der Mannschaft, die bereits im Champions-League-Finale gespielt haben: Modric, Mandzukic, Rakitic - um nur einige Namen zu nennen. Sein Tipp: 2-0 für Kroatien. Bernhard Koller und seine Frau schauen sich das Spiel zu Hause in Schirmitz an. Eventuell gebe es dann einen Whiskey zum Abendessen. Sein Motto lautet: "Der Bessere möge gewinnen!"

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.