07.07.2021 - 14:54 Uhr
MantelOberpfalz

Neues Pfarrzentrum für Mantel?

Während des Festgottesdiensts zum Kirchenpatrozinium in "Peter und Paul" in Mantel gab Pfarrer Thomas Kohlhepp kurzen Einblick in die Veränderungen und geplanten Projekte. Die Kirchenstiftung zieht ein neues Pfarrzentrum in Erwägung.

Pfarrer Thomas Kohlhepp bei seiner Predigt.
von Autor HOKProfil

Pfarrer Thomas Kohlhepp begrüßte zum Fest "Peter und Paul" die katholische Pfarrgemeinde. „Der Geist Gottes suchte sich Menschen für das Wirken rund um Gott und Jesus, die Missionare der frühen Kirche. Peter und Paul gehen uns voran, geben die Richtung an.“ In seiner Predigt stellte Pfarrer Kohlhepp fest, dass die katholische Pfarrei in Mantel im nächsten Jahr vor 100 Jahren zur Pfarrei erhoben wurde. Die Feierlichkeiten dazu werden mit einer Ideensammlung in den Gremien und Gruppen geplant.

Weiter informierte der Pfarrer darüber, dass die Kirchenstiftung in Erwägung zieht, ein neues Pfarrzentrum zu bauen. Es soll auf die Zwecke und Aufgaben der heutigen Pfarrei ausgelegt werden. Die beiden Objekte Pfarrheim und Pfarrhaus sind in die Jahre gekommen und zunehmend mit Kosten verbunden. "Der Schritt, sich neu aufzustellen ist notwendig, sowohl pastoral wie auch finanziell", so der Geistliche. Das Pfarrhaus müsste mit hohen Kosten verbunden umfassend saniert werden. Das Pfarrheim ist nicht barrierefrei, eine rollstuhlgerechte Toilette fehlt, der Saal ist zu winzig, der Boden im Saal kaputt, so nur einige Punkte.

Weitere „Baustellen“ laut Pfarrer Kohlhepp sind Kirchenmauer, Kirchengeländer und der Parkplatz hinter der Kirche. "Es ist nur mehr als sinnvoll, dass die Kirchenstiftung gerade prüft, was in Zukunft sein kann und wird, ob die Mittel aus dem Verkauf von Pfarrhaus und Pfarrheim für einen Neubau eines Pfarrzentrums ausreichen und ob der Platz hinter der Kirche für ein neues Bauwerk geeignet ist", so die weiteren Ausführungen des Geistlichen. Der Patroziniumsfestgottesdienst wurde vom „Chor mit Herz“ unter der Leitung von Ulrike Straub und Ludwig Reichl an der Orgel umrahmt. Die Gottesdienstbesucher waren beeindruckt von der gewaltigen Kraft der Stimmen und der berührenden Musik, sowie dem meisterhaften Orgelspiel.

In Weiherhammer feiert Altbürgermeister Georg Härning 85. Geburtstag

Weiherhammer
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.