Zum Tag der Nachbarschaft basteln Kastler Schüler Strickleiter aus Händen

Am Tag der Nachbarschaft eine Strickleiter aus gebastelten Händen übergeben: Barbara Hernes (links) vom Sozialmosaik Naturpark Hirschwald, Schulleiterin Ulrike Hampel-Sperlich (Mitte) und Heimleiterin Monika Breunig (rechts) mit einigen Senioren.
von Autor JPProfil

Mit einer Strickleiter aus Händen zeigten Kastler Schulkinder ihre Verbundenheit mit den Kastler Senioren. So fand der Tag der Nachbarschaft einen überraschendem Abschluss im örtlichen Seniorenheim.

Wie können wir den Bewohnern des Seniorenheims Kastl trotz der Corona-Beschränkungen die Hände geben? Das fragten sich die Kinder der Seyfried-Schweppermann-Grundschule in Kastl. Die Schüler griffen dazu eine Anregung der Leiterin des Seniorenmosaiks Naturpark Hirschwald, Barbara Hernes, auf und bastelten für die Bewohner und das Personal der Senioreneinrichtung liebevoll bunte Hände. Doch warum gerade Hände? Diese Frage stand im Vorfeld im Raum. Die Antwort war schnell klar: Hände sind für jeden Menschen wichtig. Man benutzt sie zum Greifen und Fühlen, gibt einander in Verbundenheit die Hand. "Wir können jemand anderen mit unserer Hand streicheln und so zeigen: Wir sind füreinander da und wir mögen uns", hieß es.

Unter diesem Motto schufen die Kinder eine Vielzahl von kreativ gestalteten und bunt bemalten Kunstwerken. Auf diesen Händen war zu lesen: "Alles Gute und bleiben Sie gesund." Miteinander verbunden konnte man darin auch eine Strickleiter sehen. Die sollte die gute Verbindung zwischen den Schulkindern und den Senioren symbolisieren, deren Gebäude in Kastl quasi übereinander am Klosterberg stehen.

Ulrike Hampel-Sperlich, die Leiterin der Kastler Grundschule, übergab die Kunstwerke beim Tag der Nachbarschaft. "Der Schule und den Kindern ist es wichtig zu zeigen: Wir halten zusammen und denken an Euch", sagte sie. Die Heimbewohner und das Personal freuten sich über die gebastelten Hände, die zu einer Strickleiter zusammengefügt waren. Heimleiterin Monika Breunig bedankte sich für diese Geste am Tag der Nachbarschaft und meinte: "Die Aktion ist ein besonderes Zeichen für uns und verdeutlicht die Gemeinschaft und Zugehörigkeit zu den Heimbewohnern und zum Personal."

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.