07.04.2021 - 12:40 Uhr
MarktredwitzOberpfalz

Polizei bringt Plüsch-Teddy ins Fundbüro Marktredwitz

Über einen außergewöhnlichen Einsatz einer Streife berichtet die Polizei. "Teddybär an der Landstraße im Fichtelgebirge ausgesetzt?", so ist die Meldung überschrieben.

Den Plüschteddy an der Straße zwischen Höchstädt und Marktleuthen brachte die Polizei ins Fundbüro nach Marktredwitz.
von Externer BeitragProfil

Bei der Polizei Marktredwitz ging am Mittwoch ein Hinweise auf einen großen Teddybären an der Staatsstraße 2176 zwischen Höchstädt und Marktleuthen ein. Eine uniformierte Streife machte sich umgehend auf den Weg dorthin. Dort angekommen staunten die Beamten nicht schlecht.

"Da saß doch tatsächlich ein etwa ein Meter großer plüschiger Teddybär lässig an einen Leitpfosten gelehnt und schaute freundlich drein", heißt es dazu in der Mitteilung, und weiter: "Da der Teddy auf Fragen der Polizisten, wie er denn an diesen Ort gekommen ist, nicht antwortete und sich in dessen Umfeld auch keine weiteren Erkenntnisse dazu finden ließen, nahmen die Beamten den flauschigen Gesellen kurzerhand mit und gaben ihn beim Fundbüro der Stadt Marktredwitz ab."

Dort, so berichtet die Polizei weiter, könnte sich der Teddy aufwärmen und von seinem Besitzer oder seiner Besitzerin abgeholt werden.

Weitere Polizeimeldungen aus der Region

Marktredwitz

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.