20.01.2019 - 13:07 Uhr
MehlmeiselOberpfalz

Vier Stunden Faschingsgenuss

Draußen kalt und innen heiß. Auf diese kurze Formel lässt sich die Prunksitzung der Helenesia Mehlmeisel am Freitagabend bringen.

von Bernhard KreuzerProfil

Während die Temperaturen im Freien stetig nach unten sanken und sich minus zehn Grad näherten, stieg das Thermometer in der Turnhalle gewaltig nach oben. Nicht nur deshalb, weil sie von den dicht gedrängt sitzenden Zuschauern aufgeheizt wurde, sondern besonders durch die Auftritte der Garden, Ballette, Tanz- und Schautanzgruppen.

Mit zum begeisterten Abend trugen neben der Helenesia Glückauf Pegnitz die Parkettfeger aus Mainleus, die TSG Wunsiedel und aus der Oberpfalz die Narhalla Windischeschenbach bei. Vier Stunden Faschingsgenuss wurden im Nonstop-Programm bis Mitternacht absolviert. "Super, was die Mehlmeisler auf die Bühne stellen", schwärmte der Präsident des Fränkischen Fastnachtverbandes Klaus Wicklein. Gleich neben ihm begeisterte sich Bundestagsabgeordnete Dr. Silke Launert am Programm. Zum ersten Mal besuchte sie die Mehlmeiseler Prunksitzung und war fasziniert von dem Schwung auf der Bühne, deren Bretter strapaziert wurden.

Der Helenesia sprach sie ihre große Anerkennung aus und bewunderte das Herzblut, die Energie und das Training mit dem die Auftritte liebevoll vorbereitet wurden. "Die Arbeit, die hier geleistet wird, ist ein riesiger Aufwand", unterstrich sie und sah darin vor allem für den Nachwuchs etwas ganz Tolles, wenn Teamgeist, Haltung und Bewegung gefördert werden.

Und gerade den kleinen Akteuren waren die Begeisterung und der Ehrgeiz bei ihren Auftritten anzusehen. Und es schien eine Domäne der Mädchen zu sein, hier mit unglaublicher Beweglichkeit das Publikum zu begeistern, das hochgestimmt mit Helau-Rufen die fantasievollen Auftritte belohnte. Mehlmeisels Faschingspräsident Günther Daubner führte durch das Programm und verteilte mit seinem Elferrat viele Faschingsorden an die Ehrengäste und Gruppen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.