14.09.2020 - 12:00 Uhr
MitterteichOberpfalz

Frauenbund Mitterteich unterstützt Arbeitskreis Heimatpflege

Nach der Segnung des restaurierten Feldkreuzes bei Kleinbüchlberg übergaben Frauenbund-Vertreterinnen eine Spenden an den Arbeitskreis Heimatpflege. Im Bild (von links) Zweiter AK-Vorsitzender Erhard Sommer, Angela Zeitler, AK-Vorsitzender Werner Männer, Ursula Fröhlich und Rita Thoma. Frauenbund-Vorsitzende Stilla Schuller konnte krankheitsbedingt nicht teilnehmen.

Mit einer Spende in Höhe von 500 überraschte der Frauenbund Mitterteich den Arbeitskreis Heimatpflege. Wie berichtet, hatte der Arbeitskreis das Feldkreuz der Familie Waidhas am Steinbühl bei Kleinbüchlberg aufwendig restauriert. Vorsitzender Werner Männer und sein Stellvertreter Erhard Sommer hatten bei der Segnungsfeier hervorgehoben, dass schon ein etwas größerer finanzieller Aufwand notwendig gewesen sei, um das verrostete Denkmal wieder in einen würdigen Zustand zu versetzen. Entsprechend groß war die Freude der Verantwortlichen, als sie nach der Feier dieses unerwartete Geschenk überreicht bekamen. Werner Männer bedankte sich mit einem herzlichen "Vergelt's Gott".

Das restaurierte Feldkreuz erhielt kürzlich den kirchlichen Segen

Mitterteich

Alljährlich organisieren die fleißigen Helferinnen des Frauenbundes allerlei Aktionen, bei denen Geld eingenommen wird. Allein beim Weihnachtsmarkt 2019 sei durch einen Kaffee- und Kuchenverkauf wieder eine beachtliche Summe zusammengekommen. Sämtliche Erträge seien laut der Vorsitzenden Stilla Schuller stets rückhaltlos für gemeinnützige Zwecke gespendet worden. Nun habe man den Arbeitskreis Heimatpflege bedacht, um einen Beitrag zu den Restaurierungskosten zu leisten.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.