01.07.2020 - 12:06 Uhr
MitterteichOberpfalz

Stadt Mitterteich bietet Ferienprogramm in abgespeckter Form

In Zeiten von Corona ist alles anders. Das trifft auch auf das Ferienprogramm in Mitterteich zu, das etwa halb so viele Termine umfasst wie üblich. Die Verantwortlichen hoffen dennoch, den Kindern möglichst viel Freude bereiten zu können.

Jugendbeauftragter Christoph Hampel, Gabi Bleistein von der Stadtverwaltung und Bürgermeister Stefan Grillmeier (von links) stellten am Dienstagvormittag das Ferienprogramm der Stadt Mitterteich vor. Wegen der Corona-Pandemie gibt es heuer deutlich weniger Veranstaltungen als sonst üblich.
von Josef RosnerProfil

Sechs Wochen lang, vom 25. Juli bis zum 7. September, dauern heuer die Sommerferien. Für die Kinder wird in dieser Zeit wieder einiges geboten sein, aber wegen der Einschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie fällt das Ferienprogramm deutlich kleiner aus. Normalerweise standen in den vergangenen Jahren mehr als 60 Termine im Kalender, heuer werden es etwas mehr als 30 sein.

Erarbeitet hat das Programm wieder Gabi Bleistein von der Stadtverwaltung. Sie betonte bei der Vorstellung am Dienstag, dass sich die Teilnehmer zu allen Veranstaltungen anmelden müssen und dabei eine datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung abgeben müssen. Wenn sie schon 14 Jahre alt sind, können die Teilnehmer selbst unterschreiben, in allen anderen Fällen müssen das die Eltern tun.

Interview zum Thema Ferienprogramm mit der Kommunalen Jugendbeauftragten Theresia Kunz:

Tirschenreuth

So muss das Einverständnis erklärt werden, dass die Kontaktdaten des Kindes ermittelt werden, um mögliche Kontakte mit Corona-Infizierten nachverfolgen zu können. Die Daten werden ausschließlich auf Verlangen ans zuständige Gesundheitsamt weitergegeben. Nach vier Wochen werden die erhobenen Daten vernichtet. Weiter erhält jeder ein Merkblatt, auf dem steht, worauf bei der Teilnahme an Veranstaltungen zu achten ist. Hinweise gibt es zum notwendigen Sicherheitsabstand, zum korrekten Tragen eines Mund- und Nasenschutzes sowie zum Händewaschen und Desinfizieren.

Anmeldungen sind ausschließlich online auf der Homepage der Stadt (www.mitterteich.de) möglich - und zwar vom 8. bis zum 22. Juli. Auf der Internetseite der Stadt kann das vollständige Programm eingesehen werden, auch werden dort Änderungen und eventuelle Absagen veröffentlicht. Wer angemeldet ist, die jeweilige Veranstaltung aber letztlich nicht besuchen kann, sollte sich rechtzeitig bei der Stadtverwaltung unter Tel. 09633/89 123 melden.

Das Ferienprogramm startet am Montag, 27. Juli, um 10 Uhr mit der Aktion "Spiele selber machen - die Spielewerkstatt". Dabei handelt es sich um ein Angebot der Medienfachberatung des Jugendmedienzentrums T1. Bewegung ist gefragt bei der Waldolympiade des TuS Mitterteich am Mittwoch, 29. Juli, sowie beim Fußball-Schnuppertraining des SV Steinmühle am Sonntag, 2. August. Ilona Gruber lädt am Montag, 3. August, zum Fitnesskurs "Generation Pound" ein.

Lamas und Insektenhotel

Wichtige Verhaltensregeln

In den folgenden Tagen stehen weitere Aktionen des Jugendmedienzentrums sowie ein Tanz-Fitness-Kurs mit Ilona Gruber auf dem Programm. Schmetterlingsteller werden am Mittwoch, 12. August, um 9.30 Uhr und 11 Uhr im Museum Mitterteich gebastelt, ehe am 13., 20. und 28. August der Seniorenbeirat der Stadt zu einem Zusammentreffen mit Lamas einlädt. Eine sommerliche Tischdeko wird am Dienstag, 18. August, im Museum angefertigt. Dort wird am Freitag, 21. August, auch ein Insektenhotel dekoriert. Mit ihrer "Schnitzeljagd" ist am Samstag, 22. August, auch die Junge Union wieder dabei. Ein Schnuppertennis folgt am Dienstag, 25. August, beim SV Mitterteich, am Donnerstag, 27. August, werden im Museum große Rebenherztaschen verziert. Am gleichen Tag laden die Freien Wähler zum Zaubern ein.

Am Samstag, 29. August, gibt es eine Schießolympiade mit Bogenschießen bei der Schützengesellschaft, ehe am Samstag, 1. September, unter dem Motto "Dance for Minis und Kids" getanzt wird. Einen Tag später, am 2. September, werden im Museum Herbstgestecke mit Hortensien gebastelt. Am Dienstag, 4. September, werden dort Herbstkränze mit Lichterketten angefertigt. Weitere Basteltage im Museum sind laut Gabi Bleistein noch in Vorbereitung.

Rechtzeitig anmelden

Mit dabei sein werden heuer auch die neuen Jugendbeauftragten Christoph Hampel und Matthias Gradl. Sie wollen möglichst oft bei den Veranstaltungen vorbeischauen. Hampel dankte Gabi Bleistein für die Ausarbeitung des Programms und bat um rechtzeitige und zahlreiche Anmeldung, so dass die Verantwortlichen in die Planungen einsteigen können. Bürgermeister Stefan Grillmeier, der früher selbst Jugendbeauftragter war, betonte, dass sich die Stadt auch in Zeiten von Corona nicht von der Durchführung eines Ferienprogramms abhalten lasse. Allerdings bat er darum, dass sich alle Teilnehmer an die Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen halten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.