19.02.2019 - 11:10 Uhr
MitterteichOberpfalz

Wegweiser und Infos in zwei Sprachen

Neue Schilder und Tafeln gibt es in der Stadt Mitterteich und in der Gemeinde Leonberg.

Die Spitzen der Hinweisschilder mit Entfernungsangaben sind in auffälligem Orange lackiert.
von Udo Lanz Kontakt Profil

Zahlreiche neue Schilder finden sich seit kurzem in Mitterteich, einigen Ortsteilen und in der Gemeinde Leonberg. Im Zuge des Beschilderungskonzeptes der Ikom Stiftland (wir berichteten) wurden nun auf Mitterteicher Gebiet knapp 100 Wegweiser und 25 Infotafeln installiert, im Leonberger Gemeindegebiet sind es rund 20 Wegweiser und 3 Infotafeln. Weitere werden noch folgen.

Sämtliche Schilder sind zweisprachig (Deutsch und Tschechisch) ausgeführt und fallen durch ihre weiß-orangefarbene Gestaltung ins Auge. Die Infotafeln, die an markanten Bauwerken angebracht wurden, bestechen zudem im oberen Bereich durch Fotos. Unterhalb der Texte steht jeweils ein QR-Code, so dass sich per Smartphone weitere Informationen über die Objekte abrufen lassen.

An einigen Stellen, etwa an der Kreuzung bei den Mitterteicher Rathäusern, ist durch die zusätzlichen Wegweiser ein regelrechter Schilderwald entstanden. "Das ließ sich nicht vermeiden", teilt Gabi Bleistein von der Tourist-Info auf Nachfrage der Oberpfalz-Medien mit. Die Stadtverwaltung habe die möglichen Standorte eingehend geprüft. Neben der Sichtbarkeit der Schilder habe man auch auf die Sicherheit der Betrachter achten müssen. Hinzu komme, dass die Stadt andere, bereits vorhandene Schilder nicht einfach entfernen könne.

Ergänzt wird das Beschilderungskonzept demnächst durch eine digitale Infostele am Unteren Markt in Mitterteich sowie durch die noch unvollständigen Infostelen an den Ortseingängen. Die anthrazitfarbenen Quader - in Mitterteich sind bislang fünf vorgesehen, in der Gemeinde Leonberg zwei - werden demnächst mit großen Infotafeln bestückt.

Hier geht's zum Artikel über die Infostelen des Ikom-Konzepts.

Mitterteich
Die Infotafel am Mitterteicher Kommunbrauhaus.
Eine historische Aufnahme von einstigen Schülern schmückt die Infotafel am Eingang des Pfarr- und Jugendheims in Leonberg.
Ein kleiner Schilderwald ist durch die neuen Wegweiser (links) an der Kreuzung bei den Mitterteicher Rathäusern entstanden. In einigen Fällen habe sich eine solche Häufung nicht vermeiden lassen, wie Gabi Bleistein von der Tourist-Info betont.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.