Pfarrgruppe Mockersdorf der Marianischen Männer-Congregation feiert 70-jähriges Bestehen

In der Pfarrkirche zur Heiligsten Dreifaltigkeit in Kirchenlaibach kommen die Sodalen der Pfarrgruppe Mockersdorf der Marianischen Männer-Congregation zur 70-Jahr-Feier zusammen – und zwei Gründungsmitglieder sind mit dabei.

Pfarrer Sven Grillmeier bei der Ehrung der anwesenden Jubelsodalen im Festgottesdienst zum 70-jährigen Bestehen der Pfarrgruppe Mockersdorf der Marianischen Männer-Congregation.
von Externer BeitragProfil

Zur Festmesse zum 70-jährigen Bestehen der Marianischen Männer-Congregation (MMC) Mockersdorf mit Ehrungen begrüßt Pfarrer Sven Grillmeier besonders die langjährigen Mitglieder in der Kirche. Unter den Jubelsodalen waren dabei auch noch zwei Gründungsmitglieder: Ludwig Biersack und Josef Lehner, beide aus Ramlesreuth, sind der Gemeinschaft über all die Jahrzehnte treu geblieben sind und unterstützen sie immer noch.

Unter einem MMC-Sodalen verstehe man einen Christen, der sich solidarisch mit der katholischen Kirche fühle und sich für das eigene Heil und das Heil der Mitmenschen im Sinne Mariens – der Mutter aller Gläubigen – einsetze, wurde erläutert. „Besonders jetzt in der Pandemiezeit ist es wichtig, in der Kirche Kraft durch das Gebet zu finden“, betonte Pfarrer Sven Grillmeier. „Ein wichtiges Werkzeug für Sodalen und Christen ist daher der Rosenkranz.“ „Das Gebet ist wie eine Medizin“: Mit diesen Worten wurde Papst Franziskus zitiert.

Bereits vor dem Gottesdienst wurde der glorreiche Rosenkranz gebetet. Nach dem Schlusssegen wurden die Gründungsmitglieder Ludwig Biersack und Josef Lehner durch Bezirksobmann Max Pravida und Pfarrer Sven Grillmeier geehrt. Für 40 Jahre Treue wurden ausgezeichnet August Hofmann, Manfred Brandl, Otto Walter, Heribert Walter, Bernhard Walter, Hermann Stark, Josef Schäffler und Konrad Lehner, für 25 Jahre Alois Kausler, Herbert Gmelch und Konrad Krywinski.

Pfarrer Sven Grillmeier hatte das Jubiläumsdatum bewusst auf den 8. Dezember gelegt, denn an diesem Tag begeht die Kirche das Fest „Mariä Empfängnis“ – neun Monate vor dem wohl älteren Fest "Mariä Geburt" –, um sich mit den Sodalen und der Pfarrgemeinde bei einem Rorate auf Weihnachten vorzubereiten.

Besonderen Dank sprach der Pfarrer auch MMC-Obmann August Hofmann aus, der das Jubiläum zusammen mit der MMC Regensburg vorbereitet hatte. Es haben sich auch schon wieder neue Sodalen angemeldet, die sich beim nächsten Hauptfest in die Gemeinschaft aufnehmen lassen werden.

Pfarrer Sven Grillmeier mit den Ministranten beim Evangelium.
Marienstatue in der Kirchenlaibacher Kirche.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.