29.03.2020 - 21:44 Uhr
MoosbachOberpfalz

Bulenda wird Bürgermeister in Moosbach

Armin Bulenda gewinnt die Stichwahl in Moosbach. Der CSU-Mann setzte sich gegen den Kandidat der FWU, Fritz Steinhilber durch.

Der neu gewählte Bürgermeister von Moosbach Armin Bulenda freut sich mit Ehefrau Christina über den Wahlsieg.
von Peter GarreissProfil

Die Corona-Pandemie hatte auch die Bürgermeister-Stichwahlen in Moosbach fest im Griff. Wahlhelfer mit Atemschutzmasken und Gummihandschuhen sorgten für eine gespenstische Atmosphäre. Am Ende gab es nicht die üblichen Jubel- und Freudenausbrüche wie sonst bei Wahlen.

Wahlleiter Andreas Hofmeister verkündete gegen 19 Uhr das Wahlergebnis im Foyer des Rathauses: CSU-Kandidat Armin Bulenda erhielt 925 Stimmen (55,2 Prozent) und der 52-jährige Gegenkandidat (FWU) Fritz Steinhilber 751 Stimmen (44,8 Prozent). Die Wahlbeteiligung betrug 86,6 Prozent. Die Wahl wurde wegen der Sicherheitsvorschriften ausschließlich als Briefwahl durchgeführt.

Nach der Bekanntgabe des Wahlergebnisses begab sich Fritz Steinhilber sofort zur Wohnung des neu gewählten Bürgermeisters Armin Bulenda unweit des Rathauses, gratulierte und wünschte ihm alles Gute und eine glückliche Hand in dieser schwierigen Zeit. Armin Bulenda bot Steinhilber und allen eine gute Zusammenarbeit an. Auch der Bürgermeisterkandidat aus dem ersten Wahlgang, Helmut Meindl, gratulierte umgehend.

Armin Bulenda dankte den Wählern für das in ihn gesetzte Vertrauen. Bulenda hielt es für besonders wichtig, in der von Corona geprägten Zeit zusammenzuhalten und auch danach stets zum Wohle des Marktes Moosbach und seiner Bürger zu arbeiten. Er bat auch um Verständnis, dass er sich zunächst einarbeiten müsse und die Wahlziele im Auge behalten wolle.

Im Laufe des Abends gratulierten auch Landtagsabgeordneter Stephan Oetzinger, Bundestagsabgeordneter Albert Rupprecht, Landrat Andreas Meier sowie EU-Abgeordneter Christian Doleschal sowie der amtierende Bürgermeister Hermann Ach. Sie boten Bulenda ihre Unterstützung an.

Durch die Annahme des Bürgermeisteramtes verliert Armin Bulenda seinen Sitz als Gemeinderat. Nachrücker ist der CSU-Kandidat Stefan Brandmiller, der nun mit 790 Wählerstimmen in den Marktgemeinderat einzieht.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.