Eine Ära geht zu Ende

Annähernd zweieinhalb Jahrzehnte hatte Reinhard Kraus den Posten in der Pfarrgemeinde Münchenreuth inne. Jetzt wurde der Kirchenpfleger verabschiedet. Außerdem sind treue Mitglieder des Kirchenchores geehrt worden.

Ehrungen und eine Verabschiedung gab es beim Pfarrfamilienabend: Von links Pater Friedhelm Czincoll mit dem langjährigen Kirchenpfleger Reinhard Kraus sowie die treuen Chormitglieder Reinhard Grillmeier und Gerda Sommer zusammen mit Chorleiterin und Organistin Christine Sommer.
von Externer BeitragProfil

Für die Ehrungen wie für die Verabschiedung bildete die Pfarrversammlung der Pfarrei St. Emmeram einen würdigen Rahmen. Zu dem Treffen eingeladen hatte Pater Friedhelm Czincoll mit Kirchenverwaltung und Pfarrgemeinderat.

Beim Jahresrückblick mit Bilderrückschau wurde der Pressemitteilung zufolge das aktive Pfarrleben der Pfarrei aufgezeigt. Im Bericht von Pfarrgemeinderatssprecherin Bettina Männer sei deutlich geworden, "wie aktiv die kleine Pfarrei ist", wie es heißt. Neben den kirchlichen Jahreskreis gab es besondere Höhepunkte. Fastenessen, Vorträge, Kapplfeste, Fronleichnam, Kindergottesdienste, Marien- und Adventsingen in der Kappl, Pferde- und Reitersegnung des Reit- und Fahrvereinsvereins Waldsassen, Ehejubiläumsfeier und der Pfarrausflug nach Augsburg.

Am Festtag des Hl. Josef fand ein festlicher Gottesdienst für alle Josef und Josefinen in der Kappl statt. Hervorzuheben war das bayrisch-böhmisch Barockfestival in der Kappl, gestaltet vom tschechischen Trio "Musica ad Gaudium".

Gerhard Ernstberger las den Bericht der Kirchenverwaltung vor. Anschließend wurde Kirchenpfleger Reinhard Kraus verabschiedet. Insgesamt 24 Jahre waltete er das Amt des Kirchenpflegers in der Pfarrei Münchenreuth. Mit Respekt und Achtung würdigte Udo Zinnecker im Namen der Kirchenverwaltung die Arbeit Kraus. Pater Friedhelm bedankte sich im Namen der Pfarrei für die gute Zusammenarbeit und wünschte alles Gute für die Zukunft. Anschließend ehrte Pater Friedhelm gemeinsam mit Organistin und Chorleiterin Christine Sommer Gerda Sommer für 50 Jahre und Reinhard Grillmeier für 25 Jahre Zugehörigkeit im Kirchenchor.

Zum Abschluss berichteten Hubert Siller und Christine Sommer über den aktuellen Stand der Orgel in der Kapplkirche. Mit Bildern von Schäden und Wurmbefall wurde aufgezeigt, wie notwendig und es höchste Zeit war, die Orgel zu sanieren. Momentan befindet sich den Angaben zufolge die abgebaute Orgel in Tschechien bei einem Orgelbauer. In wenigen Wochen wird mit dem Aufbau in der Kapplkirche begonnen.

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.