30.01.2020 - 17:13 Uhr
NabburgOberpfalz

20 Stellen in Nabburg

Das Baxi ein Gewinn für den öffentlichen Personennahverkehr, so der Tenor der Nabburger CSU.

Bei einem Ortstermin mit Landrat Thomas Ebeling waren sich CSU-Bürgermeisterkandidat Frank Zeitler sowie die Stadt- und Kreistagskandidaten Marianne Forster, Hans-Georg Dobler und Tobias Knechtel (von rechts) sowie JU-Vorsitzender Kilian Gradl (nicht im Bild) einig: Das Baxi sei ein Gewinn für den Personennahverkehr.
von Externer BeitragProfil

Die von Landrat Thomas Ebeling angestrebte Verbesserung des Personennahverkehrs im Landkreis sei mit zwei Maßnahmen auch umgesetzt worden, heißt es in einer Pressemitteilung des Ortsverbandes. Für den nördlichen Landkreis gilt seit 2016 für den gesamten Schienenverkehr im Landkreis Schwandorf das „Ticket“ des Regensburger Verkehrsverbundes. Neben den Zügen wurden auch Busse in diesen Verbund aufgenommen. „Ohne Aufpreis können Nabburger Bürger aus Stadt und Land mit einem RVV-Ticket, den Zubringer zum Bahnhof nutzen und sich im gesamten RVV-Gebiet zum selben Tarif fortbewegen“, verdeutlicht der Ortsverband.

Auch das neue Mobilitätskonzept Baxi, das den normalen Linienbusverkehr als modernes und bedarfsorientiertes Personentransportkonzept ergänze, sei mit rund 650 Haltestellen (davon 20 in Nabburg) und 12 Linien im gesamten Landkreis. Ein wichtiger Baustein regionaler Attraktivitätssteigerung, lautete das Fazit bei einem Ortstermin.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.