13.09.2019 - 17:26 Uhr
NabburgOberpfalz

Nabburg: Dreh mit Schweiger und Makatsch

Til Schweiger und Heike Makatsch drehen für mehrere Stunden in zwei Nabburger Schulen. Große Teile eines Kinofilms entstehen in der Region. Die Szenen in der Realschule und im Gymnasium sind der Auftakt zu mehreren Drehs im Landkreis.

Diese Realschülerinnen sind stolz auf das Selfie, das sie mit Schauspielstar Til Schweiger ergattern konnten (von links): Eva Wittmann (13, aus Stulln), Anna Baumer (14, aus Wölsendorf ), Laura Piehler (14, aus Schwarzenfeld) und Selina Piehler (14, aus Kemnath am Buchberg).
von Christopher Dotzler Kontakt Profil

Natürlich sickerte durch, wann Til Schweiger und Heike Makatsch in den Nabburger Schulen am Freitag drehen. Deshalb war es nicht verwunderlich, dass am Nachmittag ein paar Mädchen vor dem Gymnasium warteten, um Selfies mit den Schauspiel-Stars abzugreifen. Sogar zwei Polizisten trieb die Neugier zum Drehort.

Mit über 100 Komparsen

Um einen möglichen Ansturm auf den Dreh zu verhindern, haben die Schulen zuvor etwas ausgeklügelt: Die Realschule schickte ihre Klassen auf Wandertag, damit Til Schweiger und Co. in Ruhe drehen konnten. Das Gymnasium gab den Schülern ab der sechsten Stunde frei. In der Realschule fing das Kamerateam eine Szene ein, in der Til Schweiger und Heike Makatsch zu spät zu einer Abschlussfeier kommen. Die beiden bekannten Darsteller spielen in "Gott, du kannst ein Arsch sein" (erscheint im Herbst 2020 im Kino) die Eltern der krebskranken Steffi (gespielt von Sinje Irslinger).

Hannelore Reil-Heining erklärte: "Es ging alles ziemlich schnell. Die Crew hat einmal kurz gedreht und alles war im Kasten." Die Realschul-Rektorin hatte eine Firma beauftragt, die Fenster zu putzen und außerdem den Schulhof "picobello herrichten lassen", denn: "Wir sind stolz auf unsere Heimat und unsere Schule. Dementsprechend wollten wir uns auch präsentieren." Die aufwendigere Szene entstand in der Aula des Gymnasiums. Beim Dreh einer Abschlussfeier am Nachmittag wirkten über 100 Komparsen mit. Es sind Sequenzen eingefangen worden, in denen eine Schulband spielt, Zeugnisse übergeben werden und die Statisten klatschen. Vom Hausmeister ließ das Filmteam ein Fenster demontieren - wohl für bessere Lichtverhältnisse. Til Schweiger soll in der drehfreien Zeit ziemlich viel mit seinem Smartphone beschäftigt gewesen sein, wie mehrere Leute berichteten. Was letztlich die ausschlaggebenden Faktoren waren, dass in der Region gedreht wird, erklärten die Produzenten im Interview.

Inmitten der Komparsen sitzen Heike Makatsch und Til Schweiger im Nabburger Gymnasium. Dort hat ein Filmteam mehrere Stunden für „Gott, du kannst ein Arsch sein“ (ab Herbst 2020 im Kino) gedreht.

Interview mit den Filmproduzenten von "Gott, du kannst ein Arsch sein"

Nabburg

Der Landkreis hatte zuvor eine Foto-Dokumentation, für die mehrere Schulen abgelichtet worden sind, an die Filmfirma gesendet. Sie entschieden sich schließlich für das Gymnasium und die Realschule in Nabburg.

Neben den Schulen gibt es noch einige weitere Drehorte im Landkreis. Ufa Fiction hat sich verschiedene verkehrsrechtliche Genehmigung bei den Behörden eingeholt. Unter anderem wird eine Straßenabzweigung für knapp zwei Stunden gesperrt. Für eine Szene gibt es eine Parallelfahrt, in dem ein Multivan samt Kameraequipment neben einem anderen Auto herfährt.

Hannelore Reil-Heining, Rektorin der Realschule Nabburg, ist stolz, dass die Filmcrew um Til Schweiger und Heike Makatsch in ihrer Schule eine Szene drehte. Zur Erinnerung ließ sie die Schauspieler und die Filmcrew auf einem Plakat unterschreiben.

"Filmstadt Neunburg"

Dass in Neunburg vorm Wald gefilmt wird, ist mittlerweile auch schon durchgesickert. Martin Birner freut's. Weil schon Iris Berben und Moritz Bleibtreu im August 2017 in Seebarn drehten, sprach der Bürgermeister von der "Filmstadt Neunburg". "Das ist schon eine tolle Sache", erklärte er und berichtete, wie er dem Filmteam um Berben und Bleibtreu vor zwei Jahren eine bayerische Brotzeit spendierte - "alle waren begeistert". Das kann er sich auch bei der Crew um Schweiger und Makatsch vorstellen.

Gelegenheiten könnten sich in den nächsten zwei Wochen ergeben. So lange bleiben die Filmemacher noch. Til Schweiger ist am Donnerstag bereits in einem öffentlichen Fitnessstudio in Neunburg gesichtet worden. Und die jungen Schülerinnen, die geduldig vor dem Gymnasium warteten? Sie hatten Glück. Til Schweiger kam in den Drehpausen zweimal aus dem Schulgebäude. Er setzte sich in einen Stuhl, rauchte und tippe in seinem Smartphone herum, berichteten die Mädchen. Viel wichtiger für die 13- und 14-Jährigen: Der deutsche Schauspielstar verteilte Autogramme und ließ ein Selfie mit sich machen.

Til Schweiger und Heike Makatsch in Nabburg

Nabburg

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.