20.09.2019 - 18:00 Uhr
NabburgOberpfalz

Nabburg: Weiterer Schnitt bei Kennametal

Schlechte Nachrichten an der Nabburger Schlörstraße: Kennametal plant offenbar auch im ehemaligen "Hertel"-Werk Entlassungen.

Kennametal plant in Nabburg weitere Stellenstreichungen.
von Clemens Hösamer Kontakt Profil

Die Belegschaften der Kennametal-Werke in Nabburg kommen nicht zur Ruhe. Wie die Redaktion aus gut informierten Kreisen erfuhr, sollen bis Ende November im Standort im Industriegebiet an der Schlörstraße (Kennametal Steel, ehemals Hertel) 43 Stellen gestrichen werden. Eine entsprechende Anfrage ließ die Europa-Vertretung des US-Konzerns bis Freitag unbeantwortet. Der Schritt wäre ein weiterer in Richtung Personalabbau in den beiden Nabburger Werken. Zuletzt waren im Frühjahr Streichungen im "Fine Machining"-Standort (ehemals "Rübig") angekündigt und umgesetzt worden. 56 Stellen fielen weg (wir berichteten). Zwischen April 2018 und Juni 2019 strich der Konzern damit im ehemaligen "Rübig"-Werk 84 von ehemals 243 Arbeitsplätzen . Betriebsrat und IG-Metall hatten im April ihrem Unmut über die Entscheidung bei einer Pressekonferenz Luft gemacht. Betriebsrat und Gewerkschaft IG-Metall erreichten zumindest einen Sozialplan, eine Transfergesellschaft wurde gegründet und so die größten Härten für die Betroffenen abgefedert. Arbeitsplätze konnten allerdings nicht gerettet werden. Die Gewerkschaft warf dem Konzern vor, Managementfehler auf Kosten der Beschäftigten ausgleichen zu wollen.

Eine langfristige Strategie sei nicht zu erkennen. Drei Standorte von Kennametal in Deutschland (Essen, Lichtenau und Neunkirchen) sind nach Angaben der IG Metall von einer kompletten Schließung bedroht. Der Konzern wolle Teile der Produktion in die USA und nach China verlegen, so die IG Metall.

Das Unternehmen hatte die Kürzungen bei "Fine Machining" mit "notwendigen Kapazitätsanpassungen" begründet und "faire Lösungen" für die Belegschaft angekündigt. Vertreten ist Kennametal in der Region mit drei Werken: Eins in Vohenstrauß und zwei Standorte in Nabburg (Schlörstraße und An der Alten Naab). Kennametal produziert Schneidwerkzeuge aus Hartmetall für Werkzeugmaschinen, Bergbau und Straßenbau.

Abbau bei Kennametal

Nabburg
Nabburg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.