21.11.2021 - 12:17 Uhr
NabburgOberpfalz

Wirtshauskultur akut in Gefahr

Die Wirtshauskultur im Lande gerät mit diesem zweiten Corona-Winter noch akuter in Gefahr, meint Clemens Hösamer. In seinem Kommentar schlägt er deshalb vor: "Reservieren wir jetzt für Feiern im Frühjahr."

Die Wirtshäuser in der Region leiden derzeit massiv unter der vierten Corona-Welle.
von Clemens Hösamer Kontakt Profil
Kommentar

November, Dezember: Da sind die Terminkalender normalerweise voll, Zeit für Weihnachtsfeiern. Für ein gemütliches Treffen mit Kollegen abseits des Büros, oder eben mit den Freunden im Verein. Bis noch vor einigen Tagen waren auch die Reservierungsbücher der Gastronomie gut gefüllt. Die vierte Corona-Welle zieht jetzt eine Stornierungsflut hinter sich her.

Da sind die Firmen, die verzichten. Vielleicht weil es im Unternehmen Mitarbeiter gibt, die weder geimpft noch genesen sind. Sie dürften im Wirtshaus nicht mitfeiern, es gilt "2G". Der Test, der tagsüber den Weg an die Arbeitsstätte ebnet, hilft abends in der Gastronomie nichts. Ob diese Rücksichtnahme richtig ist, sei dahingestellt. Vereine stornieren ihre Feiern, weil sie ihre Mitglieder nicht in ein mögliches Risiko bringen wollen, angesichts horrender Infektionszahlen. Da können die Wirte Vorschriften einhalten, wie sie wollen.

Auch gesunden Betrieben kann diese Stornierungsflut den finanziellen Boden unter den Füßen wegziehen. Die Wirtshauskultur im Lande gerät mit diesem zweiten Corona-Winter noch akuter in Gefahr. Ohne staatliche Hilfe wird er noch mehr Gaststätten ruinieren, die letzten Dorfwirtshäuser kosten. Vielleicht sollten wir alle den Wirten etwas Hoffnung machen. Reservieren wir jetzt für Feiern im Frühjahr. Früher dauerte die Weihnachtszeit traditionell ohnehin bis "Mariä Lichtmess" am 2. Februar. Es bleibt die Hoffnung, dass die vierte Corona-Welle dann abgeebbt ist. Und die Gasthäuser bis dahin überleben.

Stornierungsflut in den Gaststätten

Nabburg

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.