14.08.2018 - 10:10 Uhr
NabburgOberpfalz

Zeit für "Experience of Rock"

Bei Traumwetter findet das Konzert der Regensburger Band „Kubus M.“ um den Nabburger Bassisten Chris Röhrl im Sterngarten statt. Im gut gefüllten Biergarten erklingen schon länger nicht mehr gehörte Songs der 60er und 70er Jahre.

„Kubus M.“ konnte die Fans alter Rockmusik aus den 60er und 70er Jahren begeistern.
von Anton (Rufn. Toni) WildProfil

Gleich zu Beginn ließ die Band mit den "Doors" aufhorchen, gefolgt von "Turn the Page" in einer Version, die mit Bob Seeger begann und mit Metallica endete. Gleich darauf kommen Deep Purple und die Holländischen Hardrocker von Golden Earring. Spätestens im zweiten Set bei den Rolling Stones konnte man den ganzen Biergarten mitsingend erleben. Als es etwas kühler wurde, hielt es viele nicht mehr auf den Holzstühlen, und es wurde kräftig abgetanzt. Die Jungs auf der Bühne spielten nicht einfach die alten Reißer herunter. Sie schafften es, mit ihrer Spielfreude den echten rebellischen Geist rüberzubringen, in dem die Musik damals entstanden ist. "Experience of Rock" soll nach Aussage von Chris Röhrl kein leeres Versprechen sein, sondern versteht sich als Konzept der Band. Schlaghosen und Zebraschuhe geben schon vom Outfit her eine Anmutung der Zeit.

Der neue Keyboarder Michael Erlmeier brachte mit "Mr. Wonderful" von John Waite einen Song zu Gehör, der mit sehr rhythmischem Piano startet und dann voll abgeht. Neben dem souveränen Frontmann und Sänger Tobo Miedaner bereichert er künftig auch mit seiner Stimme die Band. Ludwig Lang am Schlagzeug sorgte zusammen mit Chris Röhrl am Bass für den nötigen Groove und Drive und Mr. Zauberfinger an der Gitarre, Günter Brandl, wusste mit seinem eigenen Stil an der Gitarre zu beeindrucken.

Wie schon in den vergangenen Wochen bot der Sterngarten mit seinen alten Apfelbäumen und der tollen Aussicht den idealen Rahmen für ein Konzert. Und wie man erleben konnte, gibt es genügend Fans der alten Rockmusik in Nabburg, die auch tatsächlich hingehen und begeistert abrocken.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp