15.05.2019 - 08:59 Uhr
Bad NeualbenreuthOberpfalz

Kirchlicher Segen für „Fitteria"

Die Gastronomie im Sibyllenbad ist jetzt neu organisiert. Zu Beginn der Kursaison ist das Restaurant von Axel und Katrin Grünert eröffnet worden.

Die geladenen Gäste bewunderten die Terrasse der Fitteria mit Blick auf die Kurpromenade und den Tillenberg. Von rechts Axel Grünert, Gerhard Geiger, Katrin Grünert, Bürgermeister Klaus Meyer, Ursula Stingl, Alfons Schnurrer, Claudia Summer, Roswitha Schmeller, Pfarrer George Parankimalil, Jürgen Rath.
von Externer BeitragProfil

Sibyllenbad-Leiter Gerhard Geiger gratulierte dem Ehepaar zum Start. Die Verbindung zwischen Bad und Gastronomie habe seit den Anfängen des Sibyllenbades Tradition. "Ich bin sehr froh, dass wir mit Familie Grünert wieder einen zuverlässigen Pächter gefunden haben, der sowohl das Teehaus als auch das 2015 renovierte Restaurant führt", so Geiger. Er dankte den anwesenden Vertretern des Zweckverbandes für die Unterstützung und die Investitionen der vergangenen Jahre.

Eine gute Gastronomie sei für ein Kurbad wie das Sibyllenbad unverzichtbar, führte Geiger weiter aus. Er hob das Engagement und die Bereitschaft von Familie Grünert hervor, die in der Anlaufphase immer wieder bereit waren, Neues auszuprobieren oder neue Wege zu gehen, um die Gäste zufrieden zu stellen und zusammen mit dem Kurmittelhaus den Gästen Erholung und Entspannung zu bieten.

Grußworte überbrachten stellvertretender Landrat Alfred Scheidler und Bürgermeister Klaus Meyer. Beste Wünsche richteten auch die Bezirksräte Toni Dutz, Karl Schmid sowie der Vorsitzende des Fremdenverkehrsvereins Neualbenreuth-Sibyllenbad Alfons Schnurrer an das Pächter-Ehepaar. Pfarrer George Parankimalil spendete den kirchlichen Segen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.