20.09.2019 - 16:07 Uhr
Neudorf/Luhe-WildenauOberpfalz

Tina Trummer weiter bei "The Voice of Germany"

Tina Trummer bleibt im Rennen. Auf ihrer Rückkehr auf die große Bühne bei "The Voice of Germany" nimmt sie die nächste Hürde. Und kickt einen Favoriten aus dem Rennen.

Tina Trummer bei der Blind Audition. Sie will zurück auf die große Bühne. Auf der "Comeback Stage" geht es für sie voran.
von Stefan Zaruba Kontakt Profil

Tina Trummer kann weiter auf die Rückkehr auf die große Bühne bei "The Voice of Germany" hoffen. In der Show mit der zweiten Chance "Comeback Stage" mit Coach Nico Santos entschied die Neudorferin das erste Duell für sich.

Am späten Donnerstagabend ging parallel zur TV-Sendung ein Videoclip online, in dem die 36-Jährige gegen Mitbewerber Dario antritt. Dieser galt als Favorit von Nico Santos, wie dieser einräumte. Tina Trummer sang "Schau mich nicht so an" und konnte gegen Darios Version von "Purple Rain" punkten.

Tina Trummer kommt auf die Comeback Stage

Neudorf/Luhe-Wildenau

"Die Art, wie du gesungen hast, hat mich voll überrascht", lobte Nico Santos zwar Dario. Allerdings um dann zu verkünden: "Mein Gewinner für die nächste Runde ist Tina." Für sie hatte der Coach und Entscheider ein dickes Lob: "Tina, du hattest mit Abstand die krasseste Challenge. Und die hast Du wirklich unglaublich gut gemeistert."

Sie habe eine unglaubliche Entwicklung gezeigt. Die Reaktion der Neudorferin; "O Gott. Meine Gefühle, die fahren Achterbahn gerade. Ich bin wirklich in einem Riesenrausch."

"Handy steht nicht still"

Am Tag nach der Ausstrahlung melden sich massenhaft Freunde bei der Neudorferin. "Die Reaktionen aus dem Umfeld sind natürlich überwältigend. Mein Handy steht fast gar nicht mehr still", erzählt sie am Freitag Oberpfalz-Medien. "Ich genieße das aber, weil es mich einfach darin bestätigt, dass das, was ich mache, das Richtige ist."

"Ich war vor meinem Auftritt bei der Comeback Stage wieder total nervös. Vor allem, weil der Song einfach eine riesen Aufgabe für mich war. Dario hatte da die besseren Karten, aber ich hab' mich da versucht durchzubeißen, weil ich nicht wollte, dass das jetzt mein letztes Lied im Wettbewerb ist." Jetzt ist der Blick Tina Trummers nach vorne gerichtet: "Ich bin wirklich dankbar, dass meine Reise noch nicht vorbei ist und ich immer noch die Chance hab', ins Halbfinale einzuziehen."

In der "Comeback Stage" erhalten ausgewählte Kandidaten, welche in den Blind Auditions nicht weitergekommen sind, eine zweite Chance, und können zu einem späteren Zeitpunkt wieder zum eigentlichen Wettbewerb von "The Voice of Germany" mit den Juroren Rea Garvey, Sido, Mark Forster und Alice Merton zurückkehren.

Tina Trummer singt vor Nico Santos.
Tina Trummer wählt "Schau mich nicht so an" als Songtitel.
Tina vs. Dario. Nico Santos hat genau hingehört und entscheidet sich für Tina Trummer.

Tina Trummer bei "The Voice of Germany"

Neudorf/Luhe-Wildenau

Jacqueline Thoma aus Floß spricht über ihr Casting für "The Voice of Germany"

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.