23.12.2019 - 11:22 Uhr
Neuhaus/WindischeschenbachOberpfalz

Spektakulärer Anreise eines Baumriesen

Der Christbaum, der in den kommenden Wochen die Heilig-Geist-Kirche schmückt, ist ein Riese. Allein schon der Transport zur Kirche stellte die vielen Helfer vor Probleme.

Dank eines ausgeklügelten Systems und vieler kräftiger Helfer bleiben Baum, Bänke und Altar beim Aufstellen des großen Baums unbeschadet.
von Autor HFZProfil

Bei den Gottesdiensten vergangenes Wochenende in der Heilig-Geist Kirche hielt er sich unbeleuchtet noch dezent im Hintergrund, in der Kinderkrippenfeier am Dienstag um 16 Uhr wird der imposante Christbaum jedoch erstmalig seine volle Pracht entfalten. Dank der vielen engagierten Helfer schmückt das Neuhauser Gotteshaus auch in diesem Jahr wieder eine deckenhohe Tanne. Spendiert hat sie in diesem Jahr Peter Neubauer aus Dietersdorf.

Daher gestaltete sich bereits die Anreise des riesigen Baumes spektakulär. Der Baumriese musste die zwei Kilometer lange Anreise unbeschadet überstehen. Die nächste Hürde wartete auf die zahlreichen Helfer beim Seiteneingang der Kirche, der auf den ersten Blick viel zu klein für den ausladenden Baum erschien. Dank der Erfahrung der Mesnerfamilie Schönberger, die bereits seit Jahrzehnten für den Weihnachtsschmuck der Kirche verantwortlich zeichnet, sowie einer Vielzahl kräftiger Männer, stand das schmucke Stück am Ende wohlbehalten an seinem Bestimmungsort. Ausstaffiert mit über 500 Kerzen und Unmengen von Kugeln und Sternen wartet der Christbaum auf seinen großen Auftritt. Ab dem Heiligen Abend können ihn interessierte Besucher ebenso wie die liebevoll gestaltete Landschaftskrippe und den weiteren festlichen Kirchenschmuck bis in den Januar hinein täglich besichtigen. Darüber hinaus ist auch die weihnachtliche Dekoration der Werktagskapelle und der Agathakirche einen Besuch wert. Die Familien Schupfner, Lintl, Rettinger und Schieder spendeten weitere Christbäume.

Fast am Ziel! Nach dem kräftezehrenden Transport der Tanne in den Kirchenraum bleibt "nur" noch das Aufstellen.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.