Trotz Kälte gut besucht

Warme Jacken waren beim Johannisfeuer hilfreich. Dennoch strömen die Besucher zu der Veranstaltung unter der Regie der Neuhauser Feuerwehr.

Die Flamen des Neuhauser Johannisfeuers lodern hoch in den Himmel.
von Michaela Lowak Kontakt Profil

(exb) Obwohl die kühlen Temperaturen am Freitagabend nicht gerade zum Aufenthalt im Freien verführte, waren viele Besucher auf das Gelände der Firma Sperber gekommen. Die Feuerwehr Neuhaus hatte zum Johannisfeuer eingeladen. Pfarrer Edwin Oziojoko sprach den Segen, bevor die Pfadfinder gegen 21.30 Uhr den großen Holzstapel

entzündeten. Die Pfadi-Band sorgte für Musik. Bei Liedern, guter

Unterhaltung und bester Verpflegung verging der Abend wie im Flug. Auch die vielen Kinder hatten ihren Spaß.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.