26.02.2020 - 10:35 Uhr
NeukirchenOberpfalz

Elektrofahrzeug für den Bauhof Neukirchen

Werbung auf dem Fahrzeug deckt die Anschaffungs- und Nebenkosten voll ab.

Über das neue Elektrofahrzeug der Gemeinde Neukirchen mit der Werbung der verschiedensten Firmen freuen sich Hans Loos (besondere Aufgaben), Helmut Sperber (Bauhof), Bürgermeister Winfried Franz, Manfred Stollner (Leitung Bauamt), Geschäftsstellenleiterin Kerstin Brüning (von rechts) und die Bauhofmitarbeiterin und Mitarbeiter.
von Leonhard EhrasProfil

Die Gemeinde Neukirchen hat ihren Fuhrpark erweitert. Der Renault Kangoo ZE 33 ist ein Kleintransporter, der ausschließlich mit Strom fährt. Mit seinen 44 kW kW (60 PS) erreicht er eine Geschwindigkeit von bis zu 130 Kilometern in der Stunde. Das Elektroauto bietet Platz für fünf Personen und verfügt darüber hinaus über ein stattliches Ladevolumen. Die Reichweite liegt bei 160 Kilometer. Gekostet hat der Wagen rund 25 000 Euro. Die Gemeinde ließ sich bei der Finanzierung einiges einfallen. Sie beauftragte die Firma Riedel & Kaiser aus Deggendorf mit der Suche nach Betrieben, die Werbung an dem neuen Fahrzeug anbringen wollten. Firmen aus dem Ort und der Umgebung, aber auch aus dem westlichen Landkreis und dem angrenzenden Mittelfranken, die in geschäftlichen Beziehungen mit der Gemeinde Neukirchen stehen, schlossen Verträge ab, die den gesamten finanziellen Aufwand einschließlich der Nebenkosten deckten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.