09.07.2020 - 11:54 Uhr
NeukirchenOberpfalz

Gemeinderat Neukirchen beschließt Haushalt gegen eine Stimme

Trotz eines erwarteten Einbruchs bei den Steuern durch die Folgen der Corona-Pandemie sieht Kämmerer Christian Link die Einnahmesituation im Verwaltungshaushalt der Gemeinde Neukirchen noch positiv.

Aus der Sicht des Kämmerers Christian Link stellt sich die Einnahmensituation der Gemeinde Neukirchen trotz der Coronakrise noch positiv dar.
von Wolfgang BerndtProfil

Zur Haushaltsberatung trat der Gemeinderat Neukirchen in der Schulturnhalle zusammen. Gegen eine Stimme verabschiedete er das Zahlenwerk, das im Verwaltungshaushalt fünf Millionen Euro und im Vermögenshaushalt 3,6 Millionen Euro umfasst. Für Investitionen werden Kredite von 535 000 Euro aufgenommen.

Trotz eines Einbruchs bei den Steuereinnahmen entwickle sich die Einnahmesituation im Verwaltungshaushalt dennoch positiv, lautete die optimistische Einschätzung des Kämmerers Christian Link. Stand jetzt werde heuer im Verwaltungshaushalt ein Überschuss erwirtschaftet, der dem Vermögenshaushalt zur Deckung der ordentlichen Tilgung zugeführt werde. Darüber hinaus stünden Mittel für umfangreiche Investitionen bereit. Dazu zählten der Neubau einer Kinderkrippe, der dritte Abschnitt des Breitbandausbaues und die Wasserversorgungen Neukirchen und Röckenricht. Neue Baugebiete sollten außerhalb des Gemeindehaushalts über Geschäftsbesorgungsverträge erschlossen werden.

Gegen ein geplantes Baugebiet regt sich Widerspruch

Neukirchen

Für die Zukunft gab der Kämmerer die Devise aus, konsequent alle Einnahmemöglichkeiten auszuschöpfen und die Ausgaben kritisch zu prüfen. Einerseits sollten die erforderlichen Investitionen durchgeführt, andererseits aber neue Kredite in einem erträglichen Maß gehalten und dem Schuldenabbau ein deutliches Gewicht eingeräumt werden.

Hans Sebald (Unabhängige Bürgerliste) kritisierte die Ausgaben für ein Planungsbüro, das bauliche Maßnahmen im Neukirchner Hof vorbereiten solle. "Kann das die Gemeinde nicht selber machen?", fragte der Gemeinderat. "Wir sind alle keine Experten, wie eine Küche in einer Gastwirtschaft und einem Hotel aussehen sollte", entgegnete Zweiter Bürgermeister Christian Sperber. Es werde schwer werden, für das bisherige Pächterehepaar Engelhardt Nachfolger zu finden, die den Betrieb in gleicher Qualität weiterführen, fügte Bürgermeister Peter Achatzi hinzu.

Zahlen aus dem Haushalt 2020:

Einnahmen

Alle Beträge in Euro

  • Einkommenssteueranteil 1,370 Millionen
  • Schlüsselzuweisungen 1,148 Millionen
  • Kanalbenutzungsgebühren 404 000
  • Zuweisungen für Kinderbetreuung 290 000
  • Gewerbesteuer 200 000
  • Zuschüsse für Straßenunterhalt 180 900
  • Grundsteuer B 154 500
  • Wasserverbrauchsgebühren Wasserversorgung Neukirchen 150 000
  • Einkommensteuerersatzleistung 101 000
  • Umsatzsteueranteil 75 400
  • Konzessionsabgabe 51 000
  • Grundsteuer A 46 000
  • Mieten aus Hallen und Sälen 31 200
  • Wassergebühren Wasserversorgung Röckenricht 45 000
  • Erstattungen für Arbeitseinsätze 25 000
  • Anteil Grunderwerbssteuer 25 000
  • Bestattungsgebühren 20 000
  • Einnahmen Elektrofahrzeug Bauhof 19 500
  • Pacht Rathaus 18 200
  • Bewirtschaftung und Reinigung Rathaus 14 400
  • Bußgeldeinnahmen aus der kommunalen Verkehrsüberwachung 12 200
Zahlen aus dem Haushalt 2020:

Ausgaben

Alle Beträge in Euro

  • Kreisumlage 1,040 Millionen
  • Personalkosten 660 300
  • Personalkostenanteile Kindergarten 476 800
  • Umlage an die Verwaltungsgemeinschaft 474 700
  • Umlage Grundschulverband 222 800
  • Umlage Mittelschulen 32 900
  • Straßenunterhalt 180 900
  • Straßenbeleuchtung 35 000
  • Fahrzeugunterhalt Bauhof 37 000
  • Einleitungsgebühr in die Kläranlage Sulzbach-Rosenberg 111 600
  • Stromkosten Abwasser 110 000
  • Zinsen für Fremdkapital 69 300
  • Ausgaben Kommunale Verkehrsüberwachung 12 000
  • Unterhalt Neukirchner Hof 10 000

Mehr Informationen aus der Sitzung des Gemeinderats

Neukirchen
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.