02.12.2019 - 15:01 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Investitions-Rekord beim Zweckverband

Wirtschaftsplan 2020, ein positiver Jahresbericht und ein zukunftsorientierter Ausblick: Das sind die Schwerpunkte der Verbandsversammlung des Zweckverbandes zur Wasserversorgung der Nord-Ost-Gruppe.

Der Vorsitzende der Nord-Ost-Gruppe, Klaus Zeiser (links), gab im Beisein seines Stellvertreters Bürgermeister Maximilian Beer (rechts) einen umfassenden Bericht zur Wasserversorgung der Nord-Ost-Gruppe.
von Udo WeißProfil

Zur Verbandsversammlung des Zweckverbandes zur Wasserversorgung der Nord-Ost-Gruppe im Krämerhof begrüßte Vorsitzender Klaus Zeiser die Bürgermeister und Verbandsräte der Mitgliedsgemeinden. Sein besonderer Gruß galt seinem Stellvertreter Maximilian Beer sowie dem langjährigen stellvertretenden Verbandsvorsitzenden Alfons Kramer.

Zunächst wurde der Jahresabschluss 2018 bekannt gegeben. Die Bilanz umfasst knapp elf Millionen Euro. Der Jahresgewinn von etwa 300 000 Euro sei auf die erhöhte Wasserabgabe aufgrund des "Jahrhundertsommers 2018" zurückzuführen. Im Jahr zuvor gab es einen Verlust von etwa 50 000 Euro. Investitionsprojekte in Höhe von 537 000 Euro umfassten im Wesentlichen die Sanierung der Diendorfer Straße und "Am Sonnenschein" sowie den Austausch eines Transporters.

Als Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses gab Bürgermeister Martin Prey seinen Bericht ab, in dem er die Einhaltung der Haushaltsansätze und der Wirtschaftlichkeit bestätigte. Einstimmig wurde der Wirtschaftsplan 2020 angenommen. "Mit einem Investitionsvolumen von über drei Millionen Euro ist es der höchste seit Jahren", betonte Zeiser. Als größtes Projekt nannte er den Neubau des Hochbehälters Pissau mit 1,7 Millionen Euro. Daneben sind die Wasserleitungen Kemnath/Sonnenried und "Bodenäcker Straße" in Schwarzhofen sowie in der Diendorfer Straße und der Straße "Ufertal" in Neunburg zu erneuern.

Strom zur Eigennutzung

Die Erschließung der drei geplanten Baugebiete in Neunburg schlägt ebenso zu Buche wie das Efre-Projekt in Erzhäuser, bei dem das vorhandene Betriebsgelände abgerissen und eine Photovoltaik-Freianlage installiert wird, um Strom zur Eigennutzung zu erzeugen. Mit Rücklagenentnahme in Höhe von 400 000 Euro, Förderung und - bei Bedarf - 2,2 Millionen Euro Kreditaufnahme lassen sich die Maßnahmen stemmen. Auch der Finanzplan für die Jahre 2019 bis 2023 wurde genehmigt.

"Der Zweckverband hat bereits im alten Jahr den Haushalt für das kommende Jahr aufgestellt", leitete Zeiser zur Haushaltssatzung über. Zur Strombeschaffung - dem größten Kostenfaktor - wurden mittels einer Bündelausschreibung für 2020 bis 2022 die Arbeitspreise vorgestellt. Mit 4,8184 und 4,5510 Cent pro Kilowattstunde haben sich die Preise gegenüber der letzten Periode mehr als verdoppelt.

Deutlich über der Schätzung

Ausführlich ging der Vorsitzende auf die Straßensanierungen und deren Kosten ein, die einstimmig von den Räten abgesegnet wurden. Die Gesamtlänge der Leitungssanierung "Ufertal" beträgt 240 Meter, die Kosten belaufen sich auf 146 000 Euro. Da die zwei Angebote für die Bodenäcker Straße in Schwarzhofen deutlich über der Berechnung liegen, erfolgt eine weitere Ausschreibung mit Planungsänderungen im Frühjahr 2020. In Edelstahlbauweise wird der mit 2000 Kubikmetern doppelt soviel Kapazität aufweisende neue Hochbehälter in Pissau gebaut. 70-prozentige Förderung gibt es für die Baukosten von 1,7 Millionen Euro.

Die Planung zur Sanierung der Wasserleitung im Bereich "Jobplatz" wurde auf den Weg gebracht, auch die Erschließung "Stephanstraße" in Neunburg sowie die Sanierung Brunnen II. Ab 1. Juli 2020 geht die Wasserversorgung der Gemeinde Thanstein an den Zweckverband über. Die dazu notwendig gewordene Satzungsänderung wurde angenommen.

Ständige Investitionen sind notwendig, um das wichtigste Grundnahrungsmittel „Trinkwasser“ zu garantieren. Neben den Ausgaben für den Hochbehälter Pissau, für „Bodenäcker Straße“ in Schwarzhofen sowie Diendorfer Straße und der Straße „Ufertal“ in Neunburg wurde kürzlich für die Wasserleitung Kemnath/Sonnenried grünes Licht gegeben.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.