26.07.2018 - 14:22 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Kart-Diebe gestehen

Zwei 14 und 17 Jahre alte Jugendliche haben zugegeben, mehrere Karts aus dem "Brunnerbäcker Stadl" gestohlen zu haben. Das nächste Wort spricht der Staatsanwalt

Die beiden Jugendlichen haben ihre Einbrüche gestanden.
von Philipp Mardanow Kontakt Profil

Wie berichtet, war der

Einbruch

in den Lagerschuppen an der Rötzer Straße Anfang Juli bei der Polizeiinspektion Neunburg angezeigt worden. Wie sich in der Zwischenzeit herausstellte, wurden dabei sogar drei - und nicht wie ursprünglich berichtet zwei - Motor-Karts entwendet. Während der Ermittlungen gerieten ein 14-Jähriger und ein 17-Jähriger aus dem Stadtgebiet Neunburg ins Visier der Beamten.

Die beiden Jugendlichen konnten überführt werden und haben mittlerweile ein Geständnis abgelegt. Wie die Polizei mitteilte, stieg das Duo im Zeitraum von November 2017 bis April 2018 mehrfach in das Gebäude ein und entwendete die Motor-Karts und dazugehörige Fahrzeugteile. Den Verschlussriegel an der Hintertür des Stadls hatten sie mit einem Brecheisen aufgehebelt.

Zur Nachtzeit drehten die Jugendlichen dann ihre Runden mit den Karts, die sie danach zu Hause im Keller versteckten und an ihnen „herumschraubten.“ Ein Kart wurde später im Wald aufgefunden. Zwei Fahrzeuge allerdings konnten nicht mehr sichergestellt werden, da sie in der Folgezeit schwer ramponiert wurden und schließlich im Sperrmüll entsorgt worden sind. Nach Darstellung der Polizei hatten die Motor-Karts einen Wert von 1500 Euro, am Gebäude sei kein Schaden entstanden.

Laut dem Pressebericht der Polizeiinspektion wird gegen die Jugendlichen nun eine Strafanzeige an die Staatsanwaltschaft Amberg wegen eines besonders schweren Falls von Diebstahl abgegeben.


Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.