10.10.2021 - 15:50 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Kein Frieden auf dem Büchlhof: Mehrere Prozesse anhängig

Viele Gaststätten und Hotels sind gerade dabei, nach Corona wieder durchzustarten. Der Büchlhof mit seiner Hochzeits-Location nicht. Der Streit zwischen Eigentümern und Behörden schwelt weiter.

Im Clinch mit den Genehmigungsbehörden: Auf dem Büchlhof (Stadt Neunburg vorm Wald) ist noch kein Frieden eingekehrt.
von Uli Piehler Kontakt Profil

Die Sonne scheint über dem Oberpfälzer Seenland und die weiße Fassade des Büchlhofs spiegelt sich im Weiherwasser. Wer zu diesem abgelegenen Anwesen inmitten von Wald und Feldern gefunden hat, der ist in einer Idylle angekommen. Doch idyllisch geht es längst nicht mehr zu auf dem historischen Anwesen zwischen Sonnenried und Fuhrn. Die Familie liegt mit den Nachbarn im Clinch, mit der Stadt Neunburg und dem Landratsamt Schwandorf noch dazu. Daran hat sich auch in den Monaten der Pandemie nichts geändert.

Streit um 100 Meter Straße

Rückblende: Auf dem Büchlhof lässt sich ein schöner Sommer-Urlaub verbringen. Das Ferien-Domizil entwickelte sich seit dem Umbau 2014 immer mehr zu einer Event-Location. Im historischen Gewölbe des ehemaligen Stalles trafen sich private Festgesellschaften zur Tauf-, Geburtstags- oder Hochzeitsfeier. Das hatte im Sommer 2017 ein Ende. Die Stadt sprach eine "sicherheitsrechtliche Anordnung" aus, die jegliche Form von Veranstaltungen auf dem Hof verbietet, weil ihrer Ansicht nach keine ausreichende Feuerwehrzufahrt besteht. "Nach wie vor sind gerichtliche Verfahren gegen diesen Bescheid anhängig", erklärt Eigentümer Franz Lohbauer.

Ihn wurmt unter anderem, dass die Stadt die Zufahrt zum Hof moniert, für die die Kommune selbst zuständig ist. Bei der beanstandeten Strecke handle es sich um ein etwa 100 Meter langes Stück öffentlicher Gemeindeverbindungsstraße. Deswegen hat die Büchlhof-Familie den Spieß umgedreht und jetzt die Stadt verklagt, eine ausreichende öffentliche Erschließung herzustellen, falls diese nicht gegeben sein sollte. Das Angebot, den Ausbau der Straße auf eigene Kosten in die Wege zu leiten, habe der Neunburger Bürgermeister Martin Birner abgelehnt, erklärt Lohbauer.

Stadt und Landratsamt reagieren kühl

Bürgermeister Birner scheint derzeit kein Öl ins Feuer gießen zu wollen. Über die Stadtverwaltung ließ er zum Stand der Dinge auf Nachfrage von Oberpfalz-Medien mitteilen: "Die Klage gegen die sicherheitsrechtliche Anordnung der Stadt Neunburg vorm Wald wurde vom Verwaltungsgericht Regensburg mit Urteil vom 8. Dezember 2020 abgewiesen. Gegen dieses Urteil ist ein Zulassungsantrag auf Berufung beim Bayerischen Verwaltungsgerichtshof in München anhängig. Als Beklagte wird sich die Stadt Neunburg vorm Wald in dem laufenden Verfahren nicht äußern."

Franz Lohbauer und seine Tochter Bettina Bihler äußern sich - ebenfalls auf Nachfrage - schon. "Wir würden unser Anwesen sehr gerne wieder für Veranstaltungen und Feiern zur Verfügung stellen", sagt Bettina Bihler. Die Nachfrage sei da, derzeit scheitere es aber an der besagten sicherheitsrechtlichen Anordnung der Stadt. Bihler berichtet von der Gerichtsverhandlung in Regensburg, bei der der Richter auch erklärt habe, private Feiern könnten nicht dauerhaft verboten werden. Demnach müsste die Stadt ihren Bescheid dahingehend ändern. "Das ist jetzt schon wieder etliche Monate her und passiert ist nichts", sagt sie. Sobald der Bescheid geändert ist, wären ihrer Meinung nach wieder private Feiern wie in der Vergangenheit möglich.

Künftig auch öffentliche Veranstaltungen

Eine andere Sache sei das Vorhaben, auf dem Büchlhof öffentliche Events abzuhalten. "Wir könnten uns auch vorstellen, Kleinkunstabende, Konzerte oder Lesungen für bis zu 100 Personen anzubieten", schaut die Büchlhof-Tochter in die Zukunft. Allerdings sei dafür eine Nutzungsänderung notwendig. Das Landratsamt Schwandorf habe diese Anfang des Jahres nach dreieinhalbjähriger Bearbeitungszeit versagt. Auch damit wollen sich die Familien Lohbauer/Bihler nicht abfinden. Sie haben gegen die Ablehnung geklagt. Das Landratsamt macht dazu keine weitergehenden Äußerungen. Mit Bescheid vom 26. Februar 2021 habe die Behörde die Nutzungsänderung verwehrt. "Gegen diesen Ablehnungsbescheid hat Herr Lohbauer Klage zum Verwaltungsgericht Regensburg erhoben. Über diese ist noch nicht entschieden", heißt es in einem kurzen Statement der Pressestelle.

Nun sind also in der Causa Büchlhof mehrere Prozesse am Laufen. Die Familien Lohbauer und Bihler würden gerne auf die Gerichtverfahren verzichten. "Wir sind für alle Lösungsmöglichkeiten offen", bekräftigt Franz Lohbauer. Er bringt auch einen Mediator ins Spiel. "Wenn die Situation so festgefahren ist, wäre das doch auch eine Möglichkeit, Bewegung in die Sache zu bringen." Gut möglich, dass die Behörden aber zum Status Quo gar keine Veränderung möchten. Die Richter in Regensburg und mittlerweile auch in München werden wohl weiter gefordert sein.

Der Streit um den Büchlhof beschäftigt die Gerichte

Neunburg vorm Wald
Kommentar:

Auf der Suche nach dem guten Willen

Beim Streit um den Büchlhof geht es um einen Fall, bei dem Außenstehende sofort sagen: Mit einem bisschen guten Willen müsste man doch zu einer Lösung kommen. Eine ausgestreckte Hand auf der einen Seite, ein Schritt nach vorn auf der anderen - und schon könnten wieder Gäste einkehren auf dem schmucken Anwesen nahe des Brückelsees. Doch um aufeinander zugehen zu können, muss man sich erst einmal zuwenden. Dafür reicht es gerade nicht, das zeigen die wortkargen Stellungnahmen der zuständigen Behörden von Bürgermeister und Landrat. Dann müssen also Leute entscheiden, die weit weg vom Büchlhof in ihren Amtszimmern sitzen. Hoffentlich urteilen die Richter nicht nur nach Aktenlage, sondern schauen auch mal vorbei am Idyll im Mühlbachtal. Das wäre dringend nötig, um der betroffenen Familie und auch den benachbarten Anwohnern gerecht zu werden.

Uli Piehler

Info:

Streit um den Büchlhof

  • Der Büchlhof liegt in einem Bachtal in der Nähe von Kemnath bei Fuhrn. Der Brückelsee liegt 1,6 Kilometer Luftlinie entfernt.
  • Seit einigen Jahren bietet die Eigentümer-Familie Urlaub auf dem Bauernhof an. Die Auslastung hat sich während der Pandemie positiv entwickelt.
  • 2014 wurde der Hof umgebaut, ein gemauertes Gewölbe im ehemaligen Stall wurde zu einem Veranstaltungsaal für geschlossene Gesellschaften hergerichtet.
  • Im Sommer 2017 musste der Büchlhof seinen Veranstaltungsbetrieb nach einer sicherheitsrechtlichen Anordnung der Stadt Neunburg vorm Wald einstellen.
  • Grund ist eine aus Sicht der Stadt unzureichende Feuerwehrzufahrt über die bestehende öffentliche Gemeindeverbindungsstraße.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.