26.04.2021 - 11:11 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Neunburger Tennisclub rollt den roten Teppich aus

Die Plätze des Tennisclubs Neunburg vorm Wald sind in die Jahre gekommen. Bei der Sanierung geht der Verein neue Wege. Als erster Club in der Oberpfalz lässt er auf seinen Courts einen Teppich verlegen.

Der TC Neunburg lässt seine Plätze mit einem Teppichboden verlegen. Auf dem Court links sind bereits die Linien sichtbar. Auf den beiden Plätzen rechts ist die Deckschicht zu sehen, auf die die Teppichrollen aufgeklebt werden.
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Seit Beginn der Woche kann auf den Plätzen des Neunburger Tennisclubs auf Teppich gespielt werden. Zwei Jahre lang hat sich der TC-Vorstand mit der Entscheidung Zeit gelassen.

Im Mai 2020 fuhren vier Vorstandsmitglieder zum Testen ins oberbayerische Gröbenzell. Der dortige Verein spielt bereits auf dem Teppich der Marke „RedCourt“, den eine österreichische Sportbau-Firma entwickelt hat. „Wir waren von diesem Belag sofort überzeugt“, erinnert sich TC-Vorsitzender Martin Scharf.

Die Plätze seien ganzjährig bespielbar, für Meisterschaften zugelassen, gelenk- und bänderschonend, umweltfreundlich und pflegeleicht. „Wir sparen uns im Frühjahr die Instandsetzung und an heißen Tagen die Bewässerung“, nennt Martin Scharf weitere Vorteile. Und: „Es gibt keine Trittlöcher, in denen die Bälle verspringen“. Die Spieleigenschaften seien mit denen eines Sandplatzes vergleichbar, hat Martin Scharf beim Testen festgesellt. Der Allwetterbelag bestehe aus einem speziellen Sportgarn und werde mit rotem Coloritquarz „übersandet“. Das sorge für eine „Sandplatzoptik“.

Die Kosten belaufen sich auf 140 000 Euro und liegen damit doppelt so hoch wie bei einer Sanierung der Sandplätze. „Dafür rechnen wir mit einer Haltbarkeit von 25 Jahren“, gibt der TC-Vorsitzende zu verstehen. Der Verein kann mit einer hohen Förderung rechnen, denn die Stadt Neunburg und der Bayerische Landessportverband beteiligen sich jeweils mit 25 Prozent. Den Rest finanziert der Verein mit Eigenmitteln und einem Bankdarlehen.

Im März begannen freiwillige Helfer mit den Vorarbeiten. Nachdem die oberste Schicht abgetragen war, brachten Mitarbeiter einer Neunburger Baufirma die Deckschicht auf. In der vergangenen Woche verlegten Spezialisten des österreichischen Herstellers die Teppichrollen. Dann war Feinarbeit gefragt. Die Linien mussten herausgeschnitten und mit weißem Material belegt werden. In diesen Tagen erfolgt die Freigabe. Der TC Schwandorf hat 200 Spieler und stellt vier Herren-, zwei Damen- und drei Jugendmannschaften. Vorsitzender Martin Scharf dankt allen freiwilligen Helfern mit technischem Leiter Karl Hartinger an der Spitze und den beteiligten Firmen für die gute Arbeit.

Der Saisonabschluss im vergangenen Jahr

Neunburg vorm Wald
Der Allwetterbelag der Marke "RedCourt" ist ganzjährige bespielbar und gleicht in seinen Eigenschaften einem Sandplatz.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.