11.11.2019 - 16:46 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Stadt Neunburg würdigt ehrenamtliches Engagement

Die Stadt Neunburg gibt für langjährige Vereinsmitarbeiter und erfolgreiche Sportler jährlich einen Empfang. Beim Ehrenabend in der Schwarzachtalhalle würdigt Bürgermeister Martin Birner 56 Personen für ihren ehrenamtlichen Einsatz.

Die Stadt Neunburg ehrte mit einem Abend in der Schwarzachtalhalle knapp 60 ehrenamtliche Mitarbeiter und erfolgreiche Sportler.
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Der Bürgermeister dankte den engagierten Mitbürgern für ihre ehrenamtliche Tätigkeit und gratulierte verschiedenen Freizeitsportlern zu ihren Erfolgen. Martin Birner hob in seiner Rede das bürgerliche Engagement der ehrenamtlich Tätigen hervor, „die den gesellschaftlichen Zusammenhalt in der Stadt fördern“.

Einsatzmöglichkeiten gebe es viele, betonte Birner, ob im Verein, in Hilfsorganisationen oder in der Nachbarschaftshilfe. Das Ehrenamt sei keine Frage des Alters, des Geschlechts oder der sozialen Herkunft. Der Bürgermeister wünscht sich mehr Wertschätzung der Ehrenamtlichen in der Öffentlichkeit und versicherte den Geehrten: „Wir sind stolz, dass wir Sie haben“. Der Einsatz für andere bilde die Persönlichkeit, steigere das Selbstvertrauen und gebe ein Gefühl der Zufriedenheit.

Für die langjährige Zugehörigkeit zur BRK-Bereitschaft bedankte sich der Bürgermeister bei Andreas Beer, Erich Habich und Eberhard Glöckl. Eine Auszeichnung erhielten Georg Schmid (seit 25 Jahren Vorsitzender und seit 50 Jahren aktiver Feuerwehrmann, Feuerwehr Neunburg), Tobias Meier (15 Jahre zweiter Kommandant/Jugendwart, Penting), Jonas Keilhammer (dritter Platz bei der deutschen Feuerwehr-Skimeisterschaft), Manfred Hauser (16 Jahre Kassier, Penting), Jürgen Keilhammer, Markus Rösch, Michael Baumer, Johann Keilhammer, Markus Vitzthum, Johann Baumer, Christian Promberger, Manfred Keilhammer, und Florian Meier (alle Bewerbungsgruppe Penting, Oberpfalz-Meister beim Oberpfalz-Cup).

Eine bisher einzigartige Ehrung im Landkreis hat Feuerwehr-Vorsitzender Georg Schmid erhalten

Neunburg vorm Wald

Für den Aufstieg in die Zweite Bundesliga wurden die Stockschützen Max Weindler, Andreas Dirnberger, Stefan Hartinger, Günter Keilhammer und Ralf Steininger geehrt. Eine Urkunde erhielten die Schützen Konrad Liegl, Armin Bucher, Ernst Berger, Walter Meier, Norbert Nietfeld, Ludwig Dirscherl, Heinz Schultes und Bettina Zimmermann sowie der Crossläufer Max Zimmermann und der Kegler Helmut Götz.

Die weiteren Ehrungen dokumentieren auch das vielfältige Vereinsleben in der Pfalzgrafenstadt: Anna Meier (23 Jahre Kassier, Gartenbauverein Neunburg), Christa Scheitinger (seit 2005 1./2. Vorsitzende, Gesangsverein), Engelbert Roith (23 Jahre Kassier, Soldaten- und Kriegerkameradschaft Kleinwinklarn), Franz Graf (40 Jahre Kassier, Yacht-Club), Heinrich Hess (28 Jahre Vorsitzender, Kapellenverein Diendorf), Anna Mehltretter (28 Jahre Kassier, Kapellenverein Diendorf), Annemarie Kraus (28 Jahre Schriftführerin, Kapellenverein Diendorf), Michael Baumgärtner (seit 2002 Schützenmeister, Schützengesellschaft Erheiterung), Johann Kern (seit 1996 zweiter Schützenmeister, Schützengesellschaft Erheiterung), Hubert Fleischmann (seit 1986 Vorsitzender, Ameisenschutzverein).

Auszeichnungen erhielten auch: Johann und Barbara Drexler, Sonja Hauser, Michael Meier, Josef Promberger, Peter Nißl, Michael Lenz, Heribert und Daniela Höfler, Manuela Zinnbauer, Katharina Deml und Sabrina Jakob (alle Theatergruppe Penting), Helmut Götz (seit 2000 zweiter Vorsitzender der Kegelabteilung, FC Neunburg), Helga Reimer (seit 2000 Schriftführerin, FC-Kegelabteilung), Wolfgang und Monika Käsbauer sowie Josef Kirschner (Helfer bei der Feuerwehr Neunburg), Gerhard Reiml (Betreuer Seniorengruppe und 20 Jahre Fahnenträger, Feuerwehr Neunburg).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.