12.01.2021 - 15:46 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Stausee-Rundweg führt in ein Winterparadies

Wintermärchen für passionierte Fußgänger: Die Schneefälle der vergangenen Tage haben der Region ein weißes Kleid verpasst. Eine Wandertour auf dem Eixendorfer Seeweg bei Neunburg führt in eine verzauberte Landschaft.

von Philipp Mardanow Kontakt Profil

Auf einer Länge von rund 15 Kilometer verläuft der Seeweg rund um das Gebiet der 183 Hektar großen Talsperre. Wer sein Auto auf dem Wanderparkplatz nahe der Staatsstraßenbrücke über den See abstellt, ist nach wenigen Schritten mittendrin im Winterwunderland.

Auch die Gegend rund um Schönsee lockt mit reizvollen Wanderstrecken

Stadlern

In dicken Lagen hat sich der Schnee an den Bäumen festgesetzt, in den Sträuchern glitzern Eiskristalle und die dünne Decke aus Frost, die den See bedeckt, reflektiert die Strahlen der Sonne. Der Weg führt zunächst in einem leichten Bergauf und Bergab am Nordufer des Sees entlang.

Sobald beim Dorf Hillstett die Schwarzach überquert ist, verläuft der Großteil der weiteren Strecke auf der ehemaligen Bahnlinie zwischen Neunburg und Rötz. Der Endspurt führt über die Staumauer der Talsperre. Wenn Sonne und blauer Himmel die Tour begleiten, wirken die winterlichen Impressionen umso nachhaltiger.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.