19.07.2020 - 16:15 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Tennisverein startet nach Lockdown neu durch

Martin Scharf wird bei den Neuwahlen als Vorsitzender des TC Neunburg bestätigt. Er erhält den Auftrag, die Generalsanierung der Tennisplätze für den Ganzjahresbetrieb zu starten.

Der TC Neunburg wählte die Funktionsträger für die nächsten Jahre. Die Jahreshauptversammlung fand auf der Terrasse des Clubheims statt.
von Adolf MandlProfil

Tennis war als eine der ersten Sportarten nach dem Lockdown wieder erlaubt. Der TC Neunburg freute sich deshalb über einen regen Zulauf. Über einen guten Besuch freute sich auch der Vorsitzende Martin Scharf am Freitagabend bei der nachgeholten Jahreshauptversammlung im Clubheim freuen. Wegen der Abstandsregel in der Coronakrise versammelten sich die Mitglieder auf der Terrasse des Heims. 2019 sei ein sehr "bewegtes Jahr" mit etlichen hochkarätigen Veranstaltungen gewesen. Scharf nannte die gut besuchte Saisoneröffnungsfeier, Schleiferlturniere, die Medenspiele, Clubmeisterschaften sowie die gelungene Saisonabschlussfeier im Oktober mit Ehrung der Clubmeister. Höhepunkt war das zweitägige Musik-Event. "Es war und ist viel los, der Verein mit seinen 196 Mitgliedern ist aktiv und er bietet seinen Mitgliedern etwas", stellte der Vorsitzende fest. Dank gab es für die engagierte Mitarbeit im Vereinsleben.

Zum 50. TC-Vereinsgeburtstag 2018 herrschte Freude über den "Becker-Boom":

Neunburg vorm Wald

Bereits 75 Partien gespielt

Doch seit Mitte März habe die Coronakrise alles durcheinandergewirbelt. Die Versammlung fiel aus und der Verein musste wegen der Umstände auf die Meden-Spiele verzichten. Da Tennis als eine der ersten Sportarten wieder erlaubt wurde, konnte man einen großen Zulauf verzeichnen. Unerwartet guten Anklang fand das als "Spielanregung" eingeführte Ranglisten-Turnier, 75 Partien wurden bisher schon gespielt. Dazu wurden trotz der unsicheren Lage die Plätze hergerichtet. Der Vorsitzende dankte allen, die dabei mitgeholfen haben. An Tim und Kilian Maier, die aus eigenem Antrieb eine neue Sitzecke errichteten, überreichte er einen Gutschein. Ebenso an den langjährigen zweiten Vorsitzenden Wolfgang Nagler, der aus beruflichen Gründen dieses Amt nicht mehr ausüben kann, und an den seit zwölf Jahren aktiven Platzwart Gerhard Reiml.

Für Sportwart Hermann Schmid ging dessen Stellvertreter Peter Schmid kurz auf die sportlichen Aktivitäten ein und betonte: "Die Clubmeisterschaften werden wieder getrennt für Mixed, Doppel und Einzel durchgeführt." Jugendwart Gerald Gleixner berichtete, dass 2019 zwei Bambini-Mannschaften und ein U-18-Team spielten. Heuer wolle man für die Spielpraxis eine Vereinsmeisterschaft anbieten. Derzeit habe man 50 Kinder und Jugendliche im Vereinstraining. Wie Schmid betonte, würde man sich über Unterstützung beim Training freuen.

Kostenvoranschlag einholen

Bei den Neuwahlen wurde Martin Scharf als Vorsitzender bestätigt (siehe Kasten). Man beschloss, dass die Beiträge gleich bleiben und Aufnahmegebühren weiter entfallen sollen. Schon seit längerem plant der Verein eine Generalsanierung der in die Jahre gekommenen Plätze. Martin Scharf berichtete von Beratungen in der Vorstandschaft, sowie Besichtigungen und Probespielen. In Gröbenzell gefielen die Teppichbahnen mit aufgelegtem roten Quarzsand, die pflegeleicht und ganzjährig zu bespielen seien. Man werde Kostenvoranschläge einholen. Die Versammlung ermächtigte die Vorstandschaft, Aufträge zu vergeben.

Wie Scharf informierte, starten die Clubmeisterschaften mit Ehrung der Clubmeister am 12. Oktober). Dies jedoch aufgrund der Coronakrise unter Vorbehalt der künftigen Entwicklung.

Hintergrund:

Neuwahlen beim TC Neunburg

Vorsitzender Martin Scharf mit den Stellvertreter Gabi Ebenschwanger und Max Baumgärtner; Sportwarte: Hermann Schmid und Peter Schmid; Kassier Ulrich Probst; Jugendwarte: Gerald Gleixner und Thomas Maier; Technische Leiter: Karl Hartinger und Thomas Seidel; Schriftführer: Marion Maier und Birgit Winderl. Rechnungsprüfer: Herbert Seidel und Karl Sturm; Jugendvertreter: Tim Maier. Ehrenrat: Martin Scharf, Alfons Schmidbauer und Marianne Mandl.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.