12.05.2020 - 15:36 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Unterstützung für Schwandorfer Förster

Das extreme Klima der vergangenen Jahre macht die Arbeit mit dem Wald für Förster des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Schwandorf zu einer großen Herausforderung. Sie bekommen jetzt Unterstützung von einem Projektmanager.

Christian Pregler soll dem Förster-Team vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Schwandorf künftig unter die Arme greifen.
von Externer BeitragProfil

Projektmanager Christian Pregler wird die Förster des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Schwandorf in den kommenden zwei Jahren bei der Mammutaufgabe Waldumbau unterstützen.

"Die Klimaextreme der zurückliegenden Jahre zeigen besonders eindrücklich die Auswirkungen des Klimawandels auf unsere Wälder", heißt es in einer Pressemitteilung des AELF. Dürre, Starkregen und Stürme hätten - gepaart mit einer zunehmend angespannten Waldschutzsituation - in vielen Regionen Bayerns zu beträchtlichen Waldschäden geführt. Speziell in fichtenreichen Regionen stelle der Borkenkäfer Waldbesitzer zusätzlich vor große Herausforderungen. Um die Waldbesitzer bei dem dringend gebotenen klimagerechten Waldumbau bestmöglich zu unterstützen, hat die bayerische Forstverwaltung das Sonderprogramm "Initiative Zukunftswald" (IZW) im Zuge der Waldumbauoffensive 2030 noch einmal verstärkt. Die "Initiative Zukunftswald" ist ein wesentlicher Baustein des bayerischen Klimaschutzprogramms 2050 und soll zusätzliche Impulse für ein Voranschreiten des Waldumbaus in Bayern geben.

Im Landkreis Schwandorf wird diese Unterstützung durch regional angepasste Projekte und eine eigene Kraft erfolgen, die in den kommenden zwei Jahren mehrere Einzelprojekte voranbringen soll. Hierfür wurde Christian Pregler aus Waldmünchen als Projektmanager eingestellt. Pregler hat an der Technischen Universität München Forstwissenschaften studiert und anschließend einen Vorbereitungsdienst bei der bayerischen Forstverwaltung als staatlich geprüfter Forstingenieur abgeschlossen.

Anknüpfend an die Tätigkeit der früheren Projektkräfte wird er als Schwerpunktprojekt die Erstellung sogenannter Nachhaltigkeitspläne in Angriff nehmen. "Hierbei wird den Waldeigentümern in einzelnen Projektgemeinden eine kostenlose, unverbindliche Empfehlung an die Hand gegeben, welche waldbaulichen Maßnahmen sie in ihrem Wald durchführen können, um möglichst klimatolerante Bestände zu erhalten", erläutert der zuständige Bereichsleiter Forsten Herr Forstdirektor Alwin Kleber in der Mitteilung. Zudem wird der Waldbesitzer mit Kartenmaterial versorgt und erhält einen Anhalt für bestehende Nutzungsmöglichkeiten der nächsten zehn Jahre.

Als weiterer Baustein ist geplant, eine bereits bestehende Wanderausstellung umzugestalten und kleinerer Form weiterzuführen. Sie soll ab Herbst starten und in verschiedenen öffentlichen Gebäuden im Landkreis aufgebaut werden. Um das Engagement der Waldbesitzer beim klimagerechten Umbau ihrer Waldflächen zu würdigen, soll in den Jahren 2020 und 2021 ein Waldumbau-Preis vergeben werden.

Aktuelle Informationen über die "Initiative Zukunftswald" und auch über das Vorgängerprojekt gibt es auf der Internetseite des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Schwandorf unter der Rubrik "Wald und Forstwirtschaft".

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.