28.09.2021 - 10:49 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Arbeiter verletzt sich durch explodierendes Aluminium

Durch flüssiges Aluminium ist ein 46-jähriger Arbeiter am Montagvormittag in einer Firma im Landkreis Neustadt/WN verletzt worden. Das geschmolzene Metall war laut Polizei förmlich explodiert.

In dieser Schmelzwanne war das flüssige Aluminium explodiert. Durch die Spritzer wurde ein 46-jähriger Arbeiter verletzt.
von Sonja Kaute Kontakt Profil

Ein 46-jähriger Arbeiter war am Montagvormittag in einer Firma im Landkreis Neustadt damit beschäftigt, Aluminiumbarren in einer dafür vorgesehenen Wanne einzuschmelzen. "Als er einen feuchten Barren in die mit flüssigem Aluminium halbvolle Wanne gab, begann es heftig zu spritzen und es kam zu Explosionen", heißt es im Polizeibericht. Die Wanne sei zerbrochen, wodurch das flüssige Aluminium ausgelaufen sei.

Der Mann sei durch Aluminium-Spritzer an der rechten Hüfte und im Genick getroffen worden. Er habe ins Krankenhaus eingeliefert werden müssen. Lebensgefahr habe zum Glück nicht bestanden. Der Sachschaden dürfte laut Polizei im vierstelligen Bereich liegen.

Sechsjähriger holt Hilfe für verunglückten Großvater

Nabburg

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.