18.04.2019 - 17:57 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

"Grieche" in Neustadt geschlossen

Beim „Griechen“ auf dem Stadtplatz bleibt die Küche kalt. Seit einigen Tagen hat die Taverne "Rhodos“ schon geschlossen.

Die Taverne "Rhodos“, gegenüber des Rathauses, stand von Anfang an unter keinem guten Stern. Zunächst verfügte das Landratsamt die Schließung wegen mangelhaften Brandschutzes, jetzt hat der Hausbesitzer den Gas- und Wasserhahn abgedreht.
von Martin Staffe Kontakt Profil

Der Inhaber ist telefonisch nicht zu erreichen. „Aus gesundheitlichen Gründen geschlossen“, informiert ein Aushang an der Eingangstür. Hausbesitzer Johann Cais aus Viechtach erzählt dagegen, dass er am Mittwoch, 10. April, den Gas- und Wasseranschluss des am 1. September 2016 eröffneten Lokals sperren ließ. Der Grund: Der Pächter habe nicht mehr bezahlt.

Daher, so Cais weiter, habe er dem Gastronom schon vor einem dreiviertel Jahr die fristlose Kündigung geschickt. Der Wirt habe ihn aber immer wieder vertröstet. Inzwischen seien die Schulden auf über 20 000 Euro angewachsen, so dass er handeln musste.

Die Immobilie in Neustadt sei nur ein Draufzahlgeschäft, klagt Cais. Als im Juni 2017 das Landratsamt das Speiselokal zusperren ließ, weil der Brandschutz nicht gewährleistet gewesen sei, habe er gegen die Auflagen geklagt. Der Termin vor dem Verwaltungsgericht sei noch nicht gewesen. Zudem habe er mehrmals Bußgelder zahlen müssen. Tausende Euro verschlangen Lärmschutz- und Brandschutzgutachten. Mit den Nachbarn habe es Ärger wegen Lärm und Abluft gegeben.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.