10.07.2019 - 12:04 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Käsekuchen für Kenner

Saftig, frisch und mit reschem Rand. So kommt der ideale Käsekuchen daher. Das Grundrezept ist einfach, aber es kursieren unendlich viele Geheimtipps rund um "den" besten Käsekuchen. Zeit für einen Wettbewerb.

Ein Stück vom Glück: Käsekuchen. Wolfgang Schlitter veranstaltet das "1. Neustädter Käsekuchen-Festival".
von Stefan Zaruba Kontakt Profil

Die Kreisstadt wird am Sonntag, 4. August, Schauplatz eines besonderen Schauspiels. Wenn es nach Wolfgang Schlitter geht, sollen sich in der Stadthalle Besucher um eine traditionelle Leckerei drängen: Käsekuchen. Der Wirt veranstaltet das "1. Neustädter Käsekuchen-Festival". Für seine Heimat, wie er sagt. Und für den guten Zweck.

Ein privater Schlüsselmoment stand am Anfang. Seine Freundin und er hätten beide einen Käsekuchen gebacken, erzählt er. Mit unterschiedlichem Ergebnis und gewissem Diskussionsbedarf. Die Idee für einen Wettbewerb war geboren. Käsekuchen hält der Gastronom für geradezu ideal dafür. "Für mich ist es ein traditionelles Gebäck", sagt er. Das große Aber folgt: "Jede Oma hat ein eigenes Rezept. Das kann sie zehn Leuten geben - und jeder macht es anders."

Das klingt nach ausreichend Variationen für eine Preisvergabe, der sich am ersten August-Sonntag zwischen 14 und 19 Uhr die Teilnehmer stellen sollen. Schlitter hat zwei Kategorien erstellt: "Freestyle" wendet sich an Profis wie Restaurants oder Bäckereien, "Klassisch" an Hobbyköche und Freizeitbäcker. Jeder Teilnehmer muss drei Kuchen zur Verfügung stellen. In der klassischen Kategorie sind Geldpreise und Pokale zu gewinnen, in der "Freestyle"-Kategorie ein Wanderpokal, was darauf hindeutet, dass das erste nicht gleich das letzte Käsekuchen-Festival sein soll. Umsonst ist der Spaß nicht. Profis zahlen 50 Euro Teilnahmegebühr, Amateure 20 Euro, Zuschauer 2,50 Euro. Alle Einnahmen werden laut der Ausschreibung aber der Hilfsaktion "Lichtblicke" gespendet.

Wer mitmachen möchte, muss sich bis Samstag, 27. Juli, per E-Mail unter wolfgang[at]zum-wam-bazi[dot]de anmelden. Zusammen mit den mit Namen versehenen Kuchen müssten die Teilnehmer aus lebensmittelrechtlichen Gründen eine vollständige Inhaltsangabe abgeben. "Ich will was für Neustadt auf die Füße stellen", sagt Schlitter und hofft auf viele Bäcker und Besucher. "Es wäre schön, wenn viele teilnehmen, weil es auch für einen wohltätigen Zweck ist."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.