20.07.2020 - 11:51 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Kino dahoam: "Hausfluss" statt Hollywood

Na, da schau her: Zur allgemeinen Absageritis auf dem Kultursektor hat der Verein "Hausfluss" ein Gegenmittel gefunden. Er zieht seine Filmtage auch in der Coronasaison durch. Diesmal mit Programmkino, regional angerichtet.

Tobias Punzmann (links) und Stephan Argauer haben spontan doch noch "Hausfluss"-Filmtage auf die Beine gestellt. Die Open-Air-Filmreihe geht am Wochenende an der Alten Schießstätte am Mühlbergweg über die Bühne
von Friedrich Peterhans Kontakt Profil

Am Wochenende zeigt "Hausfluss" unter freiem Himmel an seinem Domizil an der Alten Schießstätte drei Filme von Regisseuren aus der Oberpfalz. "Das ging ziemlich kurzfristig", sagt Sprecher Stephan Argauer. Sein Mitstreiter Tobias Punzmann hat die entsprechenden Kontakte in Regensburg geknüpft. Es ist ihm auch gelungen, dass Regieführer und einige Schauspieler zugesagt haben, persönlich zu den Vorführungen nach Neustadt zu kommen.

Da wäre zunächst Erik Grun. "Ein manisch-getriebener Filmemacher", ist Punzmann vom Enthusiasmus des aus dem Harz stammenden Regisseurs, der längst in der Oberpfalz zu Hause ist, begeistert. Dem gelernten Krankenpfleger gelingt es mit ganz geringem Budget, kleine Perlen auf die Leinwand zu sticken. Dutzende Spielfilme sind dabei entstanden, ebenso eine schräge Dokumentation über das anarchische Volksmusiktrio "D'Raith-Schwestern und da Blaimer".

Grun zeigt in einem Double Feature die Streifen "Silberhochzeit" und "Hannas Welt". Ersterer ist eine bayerische Komödie aus dem Jahr 2020 mit Sepp Hobelsberger und Gabriele Hoffmann in den Hauptrollen. Sie spielen ein Paar, das seine 25-jährige Beziehung in einem Nobelhotel im Bayerwald zelebrieren will. Zum Fest sind weder die Eltern noch die heimlichen Liebschaften eingeladen. Aber natürlich kommt es anders.

"Hannas Welt" von 2019 hat die gleichen Hauptdarsteller. Die etwas zurückgebliebene Hanna liebt ihren Job als Putzfrau. Ihr größter Traum ist es, einmal zu heiraten. Ihr Neffe Anton fädelt dazu etwas ein und bringt den kleinkriminellen Peter als Bräutigam ins Spiel. Eine warmherzig-witzige Kleinstadtstory nimmt ihren Lauf.

Der zweite Regisseur im Bunde ist Hubertus Hinse. Den gebürtigen Bielefelder hat es mit dem Studium nach Regensburg verschlagen. Er ist Mitbegründer der "Stadtmaus", eines Vereins, der durch erlebnispädagogische Stadtführungen bekannt ist. Der gelernte Theaterpädagoge präsentiert einen bajuwarischen Fantasy-Film namens "Drudenherz" (2019). Der Hias vom Ordnungsamt Nittendorf muss wegen zerfetzter Hühner ermitteln. Doch der Täter ist weder Fuchs noch Marder, sondern ein Dämon, der im Labertal umgeht. Bald schon stellt der Hias fest, dass Druden, Moosleute und Wasserfräuleins mitten unter uns leben. In den Hauptrollen sind Jessica Schilling und Ole Bosse zu sehen.

"Damit haben wir fast ein kleines regionales Festival", schmunzelt Argauer. Zu richtigen "Hausfluss"-Filmtagen fehlt aber der letzte Julisonntag im Programm, an dem es normalerweise eine Kindervorstellung gibt. Heuer nicht. "Wir können keine 30 Kinder in die Schießstätte stopfen", sorgt sich Argauer um Abstand und Hygiene. Aus dem gleichen Grund gehört diesmal keine Kunstausstellung zum Begleitprogramm. Doch Kino mit Oberpfalzkolorit ist immerhin auch ein Alleinstellungsmerkmal. Gleiches gilt für die Waldnaab-Idylle an der Schießstätte.

Mehr über den Kulturverein "Hausfluss"

Mehr über Hubertus Hinse

Hintergrund:

Die drei Filme werden am Freitag, 31. Juli, und Samstag, 1. August, gezeigt. Beginn ist jeweils um 21 Uhr. Am Freitag sind in einem Double Feature "Silberhochzeit" und "Hannas Welt" dran (beide FSK ab 6). Beide dauern jeweils 60 Minuten. "Drudenherz" (FSK ab 12) dauert 118 Minuten und läuft am Samstag. Die "Hausfluss"-Mitglieder organisieren dazu Bistrobetrieb. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht. Sie kommen den Regisseuren und Schauspielern zugute. Reservierung ist wegen begrenzter Plätze unter E.Mail info@hausfluss nötig. (phs)

Mehr über Erik Grun

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.